Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
1 von 7
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
2 von 7
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
3 von 7
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
4 von 7
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
5 von 7
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
6 von 7
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.
7 von 7
Futterlauf Juni 2015 an den Vogelstangseen.

Futteranker Futterlauf

Herrchen, Frauchen und Helfer laufen für den guten Zweck

  • schließen

Mannheim-Vogelstang - Am 20. Juni sind die Hunde los: Zusammen mit Herrchen und Frauchen laufen sie an den Vogelstangseeen entlang, um Kilometer und damit Futterspenden zu sammeln. 

An den Vogelstangseeen haben sich Herrchen, Frauchen und auch zahlreiche Läufer ohne Vierbeiner an der Leine versammelt, um für den guten Zweck zu laufen. 

„Laufen für einen vollen Napf“

Insgesamt haben rund 730 Personen an dem Futterlauf teilgenommen – sehr erfreulich für den Mannheimer Futteranker. Denn jeder gelaufene Kilometer wird von den Sponsoren mit Futter für die bedürftigen Tiere honoriert. 

Der Mannheimer Futteranker ist nämlich die Anlaufstelle für bedürftige Menschen, bei denen kein Geld für Tierfutter übrig bleibt. Geholfen wird insbesondere Menschen mit kleiner Rente bzw. Grundsicherung, Hartz-IV-Empfängern, Obdachlosen und Geringverdienern – allen mit entsprechenden Nachweisen.

Der Futterlauf ist DIE Veranstaltung, mit der nicht nur viel Aufmerksamkeit, sondern auch viele Spenden für den Verein und die Bedürftigen zusammenkommen. 

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Ab auf die Piste: Snowboarden in der City

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Der Aufbau der „Winterlichter“ im Luisenpark

Kommentare