+
Reiselustige sollten sich am Wochenende (14. bis 16. August) auf lange Wartezeiten gefasst machen. 

Die Stauprognosen der Experten

Ferienzeit ist Stauzeit: HIER sind starke Nerven gefragt!

  • schließen

Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen - Das nächste Ferien-Wochendene kommt – und wieder müssen sich reiselustige Autofahrer und Pendler auf lange Wartezeiten auf den Straßen einstellen. 

Nach Angaben des des Auto Club Europa (ACE) soll zwischen dem 14. und dem 16. August in Baden-Württemberg die zweite Urlaubswelle anrollen – und das bedeutet für Autofahrer: Starke Nerven mit ins Handgepäck legen!

Viele treten ihre Reise laut ADAC erst zum Ende der Ferien an. Das kann vor allem in Richtung Süden zu kilometerlangen Staus führen.

Auf diesen Strecken sollten Reiselustige viel Extra-Stau-Zeit einplanen:

- A1: Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Puttgarden

- A3: Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln

- A4: Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck

- A5: Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck

- A6: Mannheim - Heilbronn - Nürnberg A 7 Flensburg - Hamburg

- A7: Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Kassel - Hannover - Hamburg

- A8: Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe

- A9: München - Nürnberg - BerlinA 19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock

- A24: Berlin - Dreieck Wittstock/Dosse

- A61: Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach

- A93: Inntaldreieck - Kufstein

- A95/B2: München - Garmisch-Partenkirchen

- A96: München - Lindau A 99 Umfahrung München

Wir wünschen allen Autofahrern eine gute und sichere Fahrt. 

dpa/mk

Quelle: Mannheim24

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Kommentare