+
Die Wasserqualität des Vogelstangsees schneidet im EU-Report nicht so gut ab, ein Besuch lohnt sich trotzdem!

„Ausgezeichnet“

Badeseen: Wasser-Qualität in der Region ist top!

Metropolregion – Fast alle deutschen Badeseen haben eine ausgezeichnete Wasserqualität – Und auch Wasserratten in der Region können laut EU-Bericht bedenkenlos ins kühle Nass.

Tolles Ergebnis der Wasserunterusuchung durch die Europäische Umweltagentur (EEA)!

Fast 98 Prozent aller hierzulande untersuchten 2.292 Badestellen erfüllten in der Badesaison 2015 die Mindeststandards, bei einem großen Teil wird die Wasserqualität sogar als „ausgezeichnet“ eingestuft. Nurfünf Badeseen in Deutschland schneiden mit „mangelhaft“ ab. Drei davon in Baden-Württemberg – am Strandbad Eriskirch, dem Finsterroter See in Wüstenrot und der Kocherbadebucht in Künzelsau – sowie eine Badestelle im Saarland und in Mecklenburg-Vorpommern.

Top-Qualität in der Metropolregion

In der Metropolregion sind fast alle untersuchten Stellen mit hervorragender Wasserqualität ausgezeichnet worden. Lediglich der Vogelstangsee in Mannheim schneidet mit „gut“ ab, der Badesee Walldorf leider nur mit „ausreichend“. Hier gehts zur Übersicht aller untersuchten Badestellen in Baden-Württemberg.

>>> Mit Karte! Die schönsten Badestrände in der Metropolregion

Der Neckar in der Region wurde übrigens nicht auf seine Wasserqualität getestet. Das Gesundheitsamt hatte im Jahr 2015 eine Warnung herausgegeben, da „die Wasserqualität des Neckars nicht immer die gesetzlichen Vorgaben erfülle“, so die Mitteilung (WIR BERICHTETEN).

Neckarwasser nicht empfehlenswert

In Rheinland-Pfalz wurden nur zwei Seen mit der zweitbesten Note „gut“ bewertet: Der Sägmühlweiher in Trippstadt in der Südwestpfalz und den Baggersee Johanniswiese im Kreis Germersheim. Hier gehts zur Übersicht aller untersuchten Badestellen in Rheinland-Pfalz.

Auch die Wasserqualität in den hessischen Badeseen ist nahezu durchweg hervorragend. Nur die Wasserqualität des Meinhardsees (Werra-Meißner-Kreis) ist laut Test „ausreichend“. Hier gehts zur Übersicht aller untersuchten Badestellen in Hessen.

Der Report

Für denReport haben Experten die Wasserqualität an mehr als 21.000 Badestellen in den EU-Staaten sowie in der Schweiz und Albanien unter die Lupe genommen. Die gesammelten Daten, die die Europäische Umweltagentur am Mittwochmittag in Kopenhagen veröffentlicht.

Den EU-Berichten zufolge hat sich die Wasserqualität in Europa in den letzten Jahren insgesamt verbessert. Urlauber waren zuletzt besonders an den Stränden der Mittelmeerinsel Zypern gut aufgehoben.

Die Behörden in den EU-Ländern müssen die Badegewässer laut Gesetz mindestens auf zwei Bakteriensorten prüfen: Darm-Enterokokken und Escherichia coli. In vielen Fällen geht die Verunreinigung auf schwere Regenfälle und überfließende Kanalisation zurück.

sag/dpa

Quelle: Mannheim24

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Kommentare