+
Zwei Betreuer werden bei dem Vorfall verletzt, ein 45-Jähriger verunglückt tödlich. (Symbolbild)

Vermutlich durch Stromschlag

Betreuer (45) stirbt nach Unglück in Zeltlager

  • schließen

Neunkirchen – Tragischer Vorfall in einem Zeltlager: Vermutlich durch einen Stromschlag wird ein 45-jähriger tödlich verletzt. Zwei 20-Jährige ziehen sich schwere Verletzungen zu.

Ein schreckliches Unglück ereignet sich am Dienstag, gegen 16 Uhr, in einem Zeltlager in Neunkirchen (Neckar-Odenwald-Kreis).

Bisher ist noch nicht genau bekannt, wie es zu dem Vorfall kommen konnte. Vermutet wird jedoch, dass drei Zeltlager-Betreuer Stromschläge erleiden, nachdem sie einen Fahnenmast aufstellen wollen und dieser mit einer Stromleitung in Berührung kommt.

Ein 45-Jähriger erliegt seinen schweren Verletzungen. Zwei weitere 20-jährige Betreuer werden schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber und einige Rettungskräfte sind im Einsatz.

Die 60 Kinder aus der Pfarrgemeinde St. Mauritius Renken-Ulm bleiben unverletzt und werden vor Ort bertreut. Bürgermeister Wolfgang Schirk veranlasst noch am selben Tag, dass die Kinder nach Hause gebracht werden können.

dpa/pol/kab

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Schwerer Unfall bei Reilingen – Auto kracht gegen Baum

Schwerer Unfall bei Reilingen – Auto kracht gegen Baum

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Kommentare