+
35-Jähriger spuckt und tritt nach Polizisten (Symbolfoto)

psychiatrische Klinik

Mann (35) geht auf Polizisten los

Nußloch – Ein 35-Jähriger soll von der Polizei festgenommen werden, doch er leistet erheblichen Widerstand! Am Ende weist er sich selbst in eine psychiatrische Klinik ein.

Am Mittwochabend, gegen 19.25 Uhr, streitet sich ein 35-Jähriger mit seiner Freundin und verletzt sie dabei. Während er in der Wohnung randaliert, wird die Polizei zur Kurpfalzstraße gerufen.  

Als sie eintreffen spuckt und tritt der Mann nach den Beamten, wodurch zwei Polizisten leicht verletzt werden. Der Alkoholisierte soll außerdem die Beamten beleidigt und mit Mord bedroht haben.

Erst nach dem Einsatz von Pfefferspray und der Unterstützung weiterer Polizisten können sie den aggressiven Mann überwältigen und festnehmen. Der 35-Jährige muss einen Alkoholtest machen, der einen Wert von 1,4 Promille ergibt. Nachdem er auf der Dienststelle eine Blutprobe abgibt, will er auf eigenen Wunsch in eine psychiatrische Klinik gebracht werden.

Der Täter muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

pol/jol

Mehr zum Thema

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Impressionen von „WinterVarieté“ in Ladenburg

Impressionen von „WinterVarieté“ in Ladenburg

Große 90er-Live-Party in der Maimarkthalle

Große 90er-Live-Party in der Maimarkthalle

Kommentare