+
51 Jugendliche Party-Urlauber sollten mit einem kaputten Reisebus in den Urlaub fahren.

Unverantwortlich

Mit kaputten Reisebussen in den Party-Urlaub

  • schließen

Kaputte Bremsen und eine durchgerostete und gebrochene Karosserie – Mit einem solchen Reisebus sollten Jugendliche aus St. Leon-Rot in den Urlaub gebracht werden.

Turbulent hatte der Party-Urlaub begonnen: Weil der erste Reisebus einen Motorschaden hatte, mussten die 51 Jugendlichen aus St. Leon-Rot in einen anderen Bus des Reiseunternehmens umsteigen.

Nach einem kurzen Aufatmen dann das vorläufige Ende der Fahrt. Polizisten war der Reisebus zwischen dem Kreuz Walldorf und der Anschlussstelle Kronau aufgrund seiner deutlichen Schräglage aufgefallen. Der Wagen musste auf einem Rastplatz der A 5 sofort aus dem Verkehr gezogen werden.

Bei der Kontrolle wurde ersichtlich, dass das Fahrzeug gravierende technische Mängel aufwies und nicht fahrtüchtig war. Zur genaueren Überprüfung wurde ein Mitarbeiter des TÜV hinzugezogen, der diesen Eindruck bestätigte. 

Die Bremsen wirkten nur noch ungleich und konnten den vollbeladenen Wagen kaum noch zum Halten bringen. Ausserdem war die Niveauregulierung defekt, was zu der Schieflage des Wagens führte. Zu allem Überfluss war die Karosserie durchgerostet und gebrochen. Der Bus musste zwangsstillgelegt werden. 

Erstaunlicherweise wurde der Bus erst kurz zuvor bei einem technischen Überwachungsverein einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen und bestand den Test – angeblich ohne Mängel. 

Die Autobahnpolizei ermittelt nun wegen verschiedener Verstöße sowohl gegen den Fahrer als auch gegen den Halter des verkehrsunsicheren Busses. 

Da das Reiseunternehmen nach dem Vorfall einen weiteren Ersatzbus besorgen musste, konnte die vom Unglück verfolgte Gruppe ihre Reise erst am frühen Morgen gegen 1.30 Uhr fortsetzen. 

mk

Mehr zum Thema

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare