+
Der Erlös der „Heut ist ein schöner Tag“-Party geht an das Kinderhospiz Sterntaler und die Heidelberger Onkologie. 

Achtjährige kämpfte gegen Krebs

Erinnerung an Emily: Spenden gehen an „Sterntaler“

Plankstadt - „Heut ist ein schöner Tag“ – Emilys Lebensmotto soll auch nach ihrem Tod in die Welt getragen werden. Ihre Oma organisiert dafür seit zwei Jahren eine Party – und spendet den Erlös.

„Wer Emily einmal getroffen hat, bekommt sie aus seinem Kopf nicht mehr raus“, erzählt Kerstin Schmidt. Dass sie dabei ein Lächeln auf den Lippen hat, kann man sogar durch den Telefonhörer spüren.

Schmidt ist die Großmutter von Emily. Bis 2012 war die damals 6-jährige Plankstädterin ein kerngesundes Mädchen. Dann der Schock: Emily hat Knochenkrebs. 

Emily mit Opa Martin beim gemeinsamen Ausflug.

Anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, entscheiden sich Emily und ihre Familie aber, jeden Tag als Geschenk zu sehen und den beschwerlichen Weg so schön wie möglich zu gestalten. Insgesamt 18 Chemoblöcke und mehrere Operationen lässt die Kleine daraufhin über sich ergehen, ganz ohne Magensonde, wie die 51-Jährige stolz über ihre Enkelin erzählt. 

Im ständigen Auf und Ab von Optimismus und Rückschlägen verliert die Familie nie den Blick auf das Wesentliche, besonders Emily nicht: „Heut‘ ist ein schöner Tag“, habe sie immer gesagt – Egal wie dunkel die Aussichten auf Besserung waren.

„Sie hat uns so viel gegeben.“

Nach rund zwei Jahren verliert die Achtjährige den Kampf gegen die Krankheit. Eine Metastase im Lungenflügel nimmt ihr die letzte Kraft. „Oma, ich mach mich jetzt auf den Weg.“ Emily schläft am 7. Mai 2014 friedlich zu Hause ein. Ein herber Verlust für die ganze Familie, erzählt Kerstin Schmidt: „Sie hat uns so viel gegeben.“

Unvergesslich seien die letzten beiden Jahre mit der lebensfrohen Emily gewesen: Neben vielen gemeinsamen Ausflügen, Spendenaktionen und einer letzten Reise ans Meer, hat die Familie im April 2014 noch eine Party für ihre musikbegeisterte Enkelin organisiert. Die habe Emily so gut gefallen, dass ihre Oma ihr versprechen musste, jetzt jedes Jahr ein Fest zu feiern.

Schmidt nimmt sich diesen Wunsch sehr zu Herzen, deswegen organisiert sie seit zwei Jahren die „Heut ist ein schöner Tag“-Benefiz-Party für Emily – Aber auch für alle, „die nicht mehr unter uns sind“. Denn so schrecklich der Verlust auch sei, „wir möchten den Menschen auch vermitteln, wie lebenswert das Leben ist“. 

„Heut‘ ist ein schöner Tag“-Party für den guten Zweck

Haupt-Entertainer bei der Party ist die von Emilys Onkel Markus Schmidt gegründete Band „Broken Wall“, bei der Martin Schmidt, Emilys Opa, am Bass steht und die Schwiegertochter auch mal am Mikro singt.

Emilys Oma Kerstin Schmidt bei der Benefiz-Party.

Sie spielen sowohl Emilys Lieblingshits „Auf das Leben“ oder „Atemlos“ als auch eigene Songs. Hauptsache, es macht dem Publikum Spaß. Da stellt sich Schmidt schon auch mal als „Pausenfüllerin“ auf die Bühne. Für die Party 2016 im Bistro J in Sandhausen konnte sie auch die Schwetzinger Schülerband Jailbird von der Ehrhart-Schott-Schule für einen Auftritt gewinnen.

Bei dem Fest kam auch einiges an Spendengeldern zusammen, nicht zuletzt weil Schmidt eine Tombola organisiert hat. 800 Euro waren es in diesem Jahr. Die eine Hälfte davon übergibt die engagierte Frau gemeinsam mit der ‚Familienband‘ am Montag dem Kinderhospiz Sterntaler e.V.

Die Spendenübergabe im Sterntaler-Hospiz

Den anderen Teil bekommt die Heidelberger Onkologie am 16. August in Form von Sachspenden. 

Ihre Familie habe während Emilys Krankheit alle Ersparnisse aufgebraucht,finanzielle Unterstützung gab es nicht. Ihren Herzenswunsch, eine Reise ans Meer, konnte die Familie Emily mit Hilfe des „Round Table Children’s Wish e.V.“ erfüllen. 

Schmidt möchte deswegen auch anderen bedürftigen Familien kranker Kinder helfen. Ihr ist dabei der ‚informelle Weg‘ lieber, von der Bürokratie eines offiziellen Spendenkontos hält sie im Moment noch nichts.

Nächstes Fest am 15. Oktober in Eppelheim

Wie auch bei der „Heut ist ein schöner Tag“-Benefiz-Party, unterstützt sie mit dem gesammelten Geld lieber Einzelschicksale oder vertrauenswürdige Organisationen

Daher ihr nächstes Projekt: Eine weitere Benefiz-Party in der Eppelheimer „Eiche“ am 15. Oktober, deren Erlös an „Kinder unterm Regenbogen“ geht. Der Termin und ein grobes Programm stehen bereits fest, Schmidt verhandelt aber gerade noch, über das Musikprogramm am Abend. 

Die Plankstädterin hätte dafür auch gerne eine Hüpfburg„das kostet aber halt alles Geld“.

sag

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

Hier explodierte der Sprengsatz

Hier explodierte der Sprengsatz

Kommentare