+
Weil der Motor ausfiel legt die Cessna eine Bruchlandung hin – beide Insassen wurden dabei leicht verletzt.

Fluglehrer (74) erleidet Rippenverletzungen

Bruchlandung der Cessna – Motorausfall die Ursache! 

  • schließen

Rauenberg: Eine kleine Cessna legt am Samstag in einem Waldstück bei Rauenberg eine Bruchlandung hin – beide Insassen werden dabei leicht verletzt. Nun ist die genaue Ursache klar: 

Wie die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen und die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg nun herausfanden, war ein Pleuel im Motorraum gebrochen – der Motor fiel während des Fluges plötzlich aus! 

Motorausfall sorgt für Bruchlandung

Die 50-jährige Pilotin leitete einen Notlandung ein – doch diese wurde holpriger als geplant: Unmittelbar nach Überqueren der A6, zwischen der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg und dem Walldorfer Kreuz steuerte sie die Maschine auf freiem Feld runter. 

Doch sie rammte mit der Tragfläche einen Baum, zerschellte dann im Gestrüpp zwischen Hecken und Bäumen (WIR BERICHTETEN). Am Abend bargen Einsatzkräfte der Feuerwehr das zertrümmerte Kleinflugzeug und stellten es in eine Halle des Hilfswerkes.

+++ Hintergrund +++ 

Gegen 14 Uhr geht am Samstagmittag ein Notruf bei der Polizei und Feuerwehr Wiesloch ein: Ein Kleinflugzeug „Cessna“ ist im Bereich Rauenberg notgelandet. Laut Angaben der Polizei wurden die beiden Insassen – die Pilotin (50) und der Fluglehrer (74) – dabei leicht verletzt. Der 74-Jährige erlitt Rippenverletzungen. 

Notlandung am Waldrand – Feuerwehr Wiesloch im Einsatz

Um ihre Fluglizenz zu verlängern, befand sich die Pilotin, zusammen mit dem Prüfer, auf einem sogenannten „Checkflug“.

pol/nis 

Mehr zum Thema

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Kommentare