+
Bei den Jungen betrug der Rückgang 20 Prozent, bei den Mädchen waren es 14 Prozent.

Erstmals seit Jahren

So wenige Komasäufer wie seit Jahren nicht mehr

  • schließen

Rheinland-Pfalz - Erstmals seit Jahren ist die Zahl der jungen Komasäufer in Rheinland-Pfalz zurückgegangen. Im vergangenen Jahr waren es 1.378 – 300 weniger als im Jahr zuvor.

Erstmals seit Jahren ist die Zahl der jungen Komasäufer in Rheinland-Pfalz zurückgegangen. 2013 wurden 1.378 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht, wie die Krankenkasse DAK am Mittwoch unter Berufung auf Zahlen des statistischen Landesamtes mitteilte. Das entspricht einem Rückgang von etwa 300 Fällen im Vergleich zum Vorjahr.

Insgesamt landeten 850 Jungen und 528 Mädchen im Alter zwischen 10 und 20 Jahren nach übermäßigem Alkoholkonsum im Krankenhaus. Bei den Jungen betrug der Rückgang 20 Prozent, bei den Mädchen waren es 14 Prozent weniger Fälle. Mit 19 Prozent sind zudem die Fallzahlen in der Altersgruppe der 10- bis 15-Jährigen überdurchschnittlich stark gesunken. Nicht erfasst werden von der Statistik Jugendliche aus Rheinland-Pfalz, die zur Behandlung in ein Krankenhaus außerhalb der Landesgrenzen gebracht werden.

Michael Hübner, Landeschef der DAK-Gesundheit in Rheinland-Pfalz, hofft dennoch auf eine Trendwende bei den Trinkgewohnheiten der Jugendlichen. Um die positive Entwicklung weiter zu unterstützen, will die Krankenkasse die bundesweite Präventionskampagne „bunt statt blau - Kunst gegen Komasaufen“ fortsetzen.

dpa/rob

Quelle: Mannheim24

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Schwerer Unfall bei Reilingen – Auto kracht gegen Baum

Schwerer Unfall bei Reilingen – Auto kracht gegen Baum

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Mehrere Verletzte bei Unfall auf B39

Kommentare