Zu einem Wildunfall kam es am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr auf der B291 bei Schwetzingen. Ein Pkw war in Richtung Hockenheim mit einer querenden Wildsau kollidiert. Die Wildsau wurde dabei getötet, der Pkw wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.
1 von 8
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
2 von 8
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
3 von 8
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
4 von 8
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
5 von 8
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
6 von 8
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
7 von 8
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.
8 von 8
Ein Auto prallt auf der B291 mit einem Wildschwein zusammen.

‚Kein Schwein gehabt‘

Wildunfall auf der B291 

  • schließen

Schwetzingen - Ein Autofahrer fährt auf der B291 in Richtung Hockenheim, als ihm plötzlich eine Wildsau vors Auto rennt. Durch die Wucht des Aufpralls wird das Wildschwein tödlich verletzt.

Ein Autofahrer ist am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr auf der B291 in Richtung Hockenheim unterwegs. 

In der Dunkelheit rennt plötzlich, aus einem angrenzenden Waldstück, eine Wildsau auf die Straße – Es kommt zum Zusammenstoß. Die Wildsau wird dabei tödlich verletzt, das Auto ist so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden muss. 

nis 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Schwerer Unfall bei Frauenweiler

Kommentare