+
Symbolfoto

Alarmierendes Ergebnis

Blitzer-Aktion! Polizei erwischt Raser auf A6

Sinsheim – Mit ihrer mobilen Blitzanlage erfasst die Polizei am Samstag mehr als 7.000 Autofahrer auf der A6, wo stellenweise nur Tempo 100 erlaubt ist. Das Ergebnis der großangelegten Aktion ist erschreckend: 

Zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch-Rauenberg wird die A6 zweispurig, wegen erhöhter Unfallgefahr gilt dort Tempo 100. 

Das scheint fast jeden sechsten Autofahrer in Richtung Mannheim am Samstagnachmittag aber wenig interessiert zu haben. Von insgesamt 7.332 Autofahrern sind 1.275 zu schnell unterwegs, also mehr als 17 Prozent.

Großteil ‚nur‘ bis 20 Stundenkilometer zu schnell

Zwar kommt mehr als die Hälfte von ihnen (759 Fahrer) mit einem Verwarnungsgeld davon, 446 Fahrer, die bis zu 40 Stundenkilometer zu schnell waren, werden bei der Bußgeldstelle angezeigt. 

Auf weitere 70 Fahrer, die das Limit weit überschritten haben, kommt neben einem saftigen Bußgeld ein mindestens einmonatiges Fahrverbot zu.

Ein Raser übertrifft alle

„Spitzenreiter“ war ein Raser, der mit ganzen 186 Sachen durch die Kontrolle rasselte. Ihn erwartet neben einem Bußgeld in Höhe von 600 Euro und einem 3-Punkte-Eintrag in der Verkehrssünderkartei ein Fahrverbot von drei Monaten. 

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Oftersheim

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Luisenpark eröffnet neuen Indoorspielplatz

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Das sind die modernisierten S-Bahnen

Kommentare