Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
1 von 25
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
2 von 25
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
3 von 25
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
4 von 25
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
5 von 25
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
6 von 25
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
7 von 25
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.
8 von 25
Unfall auf A6 – Audi kracht in Stauende.

Mehrere Verletzte

Audi kracht in Stau-Ende!

Sinsheim/Wiesloch - Schwerer Unfall auf der A6 zwischen Sinsheim und Wiesloch. Ein Audi kracht mit hoher Geschwindigkeit in ein Stau-Ende. 

Am Samstagmorgen kommt es gegen 10:30 Uhr zu einem Schweren Unfall auf der A6 in Richtung Mannheim zwischen der Anschlussstelle Sinsheim und Weinheim/Rauenberg. 

Auf dem zweispurigen Autobahnabschnitt kommt es zu einem Stau. Ein 34-jähriger VW-Fahrer muss seinen Wagen bis zum Stillstand abbremsen. Das bemerkt ein 51-jähriger Audi-Fahrer zu spät und fährt fast ungebremst auf den VW auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wird der VW gegen einen LKW-Anhänger und dann gegen einen Mercedes geschleudert. Das Auto kommt schließlich an den Leitplanken zum Stehen. In dem Wagen befindet sich eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren. Alle Insassen werden schwer verletzt, die Mutter muss mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Die Verletzungen sollen glücklicherweise nicht lebensgefährlich sein. 

Der Audi kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und bleibt in einer Hecke hängen. Der Fahrer wird ebenfalls schwer verletzt. Auch er muss mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

Die Fahrer des Mercedes und des Lastwagens blieben unverletzt. Kälber, die in dem Laster untergebracht waren, kamen ebenfalls glücklicherweise mit dem Schrecken davon. 

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro. Aufgrund des Einsatzes des Rettungshubschraubers, musste die A6 kurzfristig gesperrt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen (von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr) wurde der Verkehr über den parallel zur Unfallstelle liegenden Parkplatz geleitet. Dennoch kam es zu einem Stau von zweitweise bis zu 13 Km Länge.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Home

Mehr zum Thema

Reisebus kracht auf A6 in Baustellenfahrzeug

Reisebus kracht auf A6 in Baustellenfahrzeug

Keine Verletzten beim Wohnungsbrand in der Moltkestraße

Keine Verletzten beim Wohnungsbrand in der Moltkestraße

Eine Fahrt durch den Branichtunnel

Eine Fahrt durch den Branichtunnel

Kommentare