+
Einer 18-Jährigen in Speyer gelingt es, einen mutmaßlichen Vergewaltiger zu vertreiben (Symbolfoto).

Durch Schreie und Tritte

18-Jährige wehrt Vergewaltigungsversuch ab!

  • schließen

Speyer - Erst verfolgt ein unbekannter Mann eine 18-Jährige, packt sie am Hals, bringt sie zu Fall. Wie die tapfere junge Frau im letzten Moment eine Vergewaltigung verhindert. 

Dramatische Minuten für eine 18-Jährige am Nikolaus-Tag gegen 2:20 Uhr früh.

Die junge Frau allein zu Fuß auf dem Heimweg von der Speyerer Innenstadt.

Im Bereich Waldstraße/Friedrich-Ebert-Straße bemerkt die Speyererin plötzlich, dass sie verfolgt wird.

Obwohl sie daraufhin extra schneller läuft, holt sie der unbekannte Mann ein, spricht sie an. Auch als die Teenagerin in Richtung Iggelheimer Straße rennt, ist der Peiniger ihr auf den Fersen.

An der Eisenbahnbrücke packt er sie am Hals, bringt die verängstigte Frau zu Fall.

Der etwa 20-Jährige nähert sich der am Boden liegenden Frau. Aufgrund ihrer heftigen Gegenwehr mit Tritten und lauten Hilferufen lässt der Typ von ihr ab, macht sich in Richtung Wormser Landstraße aus dem Staub.

Täterbeschreibung: 1,75 bis 1,80 Meter, normale Statur, kurze dunkle Haare. Er war bekleidet mit hellblauer Jeans und blauer Kapuzenjacke.

Wer hat den Mann mit der Hakennase gesehen? Womöglich läuft er aufgrund der Gegenwehr des Opfers noch tagelang mit zerkratztem Gesicht herum.

Zeugenhinweise bitte unter Telefon 06232/137-0 oder per E-Mail pispeyer@polizei.rlp.de an die Polizeiinspektion Speyer bzw. an die Kripo Ludwigshafen unter Telefon 0621/963-1163.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Erste reine Hundemesse in der Maimarkthalle

Erste reine Hundemesse in der Maimarkthalle

Unfall in Seckenheimer Landstraße

Unfall in Seckenheimer Landstraße

Kommentare