Betrogen und bestohlen

Kriminelle Kleinfamilie nutzt Trauer älterer Dame aus

  • schließen

Speyer/Ludwigshafen – Die Polizei fahndet nun öffentlich nach einer kriminellen Kleinfamilie. Diese nutzt die Gutmütigkeit einer 88-jährige Dame aus.

Am Vormittag des 27.07.2015 wird eine 88-jährige Frau aus Speyer West von einem unbekannten Mann angerufen.

Der Anrufer gibt sich am Telefon als Bekannter ihres verstorbenen Mannes aus. Besonders makaber: Er fragt sie ob sie dessen Grab mit ihm aufsuchen will. 

Der Anrufer erklärt, dass er für ein erstes Kennenlernen seinen Sohn und seine Schwiegertochter zu ihr schicken würde.

Tatsächlich kommt sie auch ein Paar besuchen. Wahrscheinlich um harmloser zu wirken, tauchen die beiden mit einem Kleinkind auf.

Die gutmütige Seniorin macht mit den Besuchern eine kleine Wohnungsführung. Anschließend muss sie jedoch feststellen, dass die diebische Familie hochwertigen Schmuck gestohlen hat!

Nun bittet die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen die Öffentlichkeit um Mithilfe. 

Auf dem Bild sieht man den Tatverdächtigen (vorne im Aufzug) sowie eine Frau und ein Kind, die Mittäter beziehungsweise Familienangehörige des Tatverdächtigen sind.

Der Mann ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, zirka 90 Kilogramm schwer und hat braune Haare. Die Frau ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, schmal und hat blonde schulterlange Haare. Das Kind ist 3 bis 4 Jahre alt und war sehr höflich.

Wer kennt den Mann?

-----

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Ludwigshafen

unter der Telefonnummer 0621/963-1163 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Foto: Polizeipräsidium Rheinpfalz

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Nachtumzug zum 55. Jubiläum

Breslauer Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

Breslauer Straße nach Wasserrohrbruch gesperrt

Navidiebe schlagen in Walldorf zu!

Navidiebe schlagen in Walldorf zu!

Kommentare