+
Symbolfoto

Verkehrsschild ‚umgemäht‘

Mit 2,5 Promille über die A5

Walldorf - Eine leicht verletzte Person und 5.000 Euro Sachschaden - so lautet die Bilanz nach einem Unfall auf der A5 am Sonntagabend. Ein Wunder, dass beim Zustand des Fahrers nicht mehr passiert ist.

Ein 35-jähriger Peugeot-Fahrer ist gegen 20 Uhr auf der A5 in Richtung Karlsruhe unterwegs. An der Anschlussstelle Walldorf/Wiesloch fährt er ab - dort verliert er schließlich im Kurvenbereich die Kontrolle über sein Auto, kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und überfährt im Grünstreifen zwei Leitpfosten und ein Verkehrsschild.

Irgendwie schafft er es, seinen Wagen wieder auf die Spur zu bugsieren, doch nach 60 Metern ist Schluss.

Mehrere Zeugen haben den Unfall beobachtet und verständigen umgehend die Polizei. Vor Ort treffen die Beamten den 35-jährigen Unfallfahrer in seinem Auto an. Wie sich herausstellt, hat sich das umgefahren Verkehrsschild unter dem Peugeot verkeilt, so dass er nicht mehr weiterfahren kann. Während der Unfallaufnahme bemerken die Polizisten einen starken Alkoholgeruch.

Der anschließende Test ergibt einen Wert von rund 2,5 Promille - der Führerschein des 35-Jährigen wird einbehalten. 

Bei dem Unfall wird der Promille-Fahrer leicht verletzt. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

pol/rob

Mehr zum Thema

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

Kommentare