+
Auf der Fahrt in Richtung Mannheim in Höhe des Autobahndreiecks Hockenheim kam es zu einem Auffahrunfall...

Wegen Rückstau auf der A6...

30.000 Euro: Frau (31) kracht in Mercedes! 

  • schließen

Hockenheim - Nicht nur, dass die A5 durch die Baustelle ohnehin extrem belastet ist, kommt es auch noch zu einem großen Unfall auf der A6...

Stau auf der A5

Stau wohin man nur hinschaute. Dies war das Bild, das sich an diesem Wochenende wegen den Sanierungsarbeiten und dem 1899 Hoffenheim-Spiels auf der A5 bot. Die A6 diente dabei als Ausweichmöglichkeit (wir berichteten). 

Doch dort ereignete sich am Samstag ein Auffahrunfall, der noch dazu auf der ohnehin stark belasteten A5 einem Rückstau von rund sieben Kilometern Länge zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und Autobahndreieck Hockenheim auslöste. 

Doch was war passiert? 

Ein 78-jähriger Mercedesfahrer musste auf der Fahrt in Richtung Mannheim in Höhe des Autobahndreiecks Hockenheim sein Auto wegen einer Verkehrsstockung zum Stillstand abbremsen. Ein nachfolgender, 71-jähriger Mercedesfahrer konnte durch eine Vollbremsung gerade noch anhalten. Die 31 Jahre alte Fahrerin eines VW-Polo konnte jedoch aufgrund ungenügenden Abstandes nicht mehr rechtzeitig anhalten und schob die beiden stehenden Mercedes aufeinander.

Die Unfallverursacherin und der 71-jährige Mercedesfahrer wurden leicht verletzt. Der entstandene Schaden beträgt rund 30.000 Euro. Zwei der Autos mussten abgeschleppt werden. Durch den Unfall kam es auf der durch die Sperrung der BAB 5 ohnehin stark belasteten Autobahn zu einem Rückstau von rund sieben Kilometern Länge zwischen Autobahnkreuz Walldorf und Autobahndreieck Hockenheim.

pol/nis

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Kommentare