+
Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher" engagiert sich für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik.

Rolf-Engelbrecht-Haus

Schülerhort als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet!

Weinheim – Ist unter diesen süßen Kleinen etwa der nächste Einstein? Warum der Schülerhort Rolf-Engelsbrecht-Haus als „Haus der kleinen Forscher“ ausgezeichnet wurde:  

Der Schülerhort Rolf-Engelbrecht-Haus wird jetzt bereits zum zweiten Mal als „Haus der kleinen Forscher“ von der gleichnamigen Stiftung zertifiziert. Die Begründung: „Der Schülerhort erhält aufgrund seines anhaltenden Engagements bei der Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik erneut die offizielle Plakette“.

Forschen und Experimentieren gehört in zertifizierten Horten zum Alltag der Kinder. Am diesjährigen Forschertag treffen die Kinder auf viele technische Herausforderungen. Sie bauen Sandtunnel mit selbstgebauten Bohrern, entwerfen Katapulte und Knetboote, die schwimmen und schwere Lasten tragen können, bauen Balanciermännchen und entdecken, dass in der Farbe Braun auch ganz viel Bunt enthalten ist. 

Zum Abschluss dürfen sie noch ihr selbstgemachtes Eis essen. Unter Einrichtungsleiter Michael Stiller und Projektleiterin Angela Röser beteiligt sich die Einrichtung bereits seit mehr als vier Jahren am „Haus der kleinen Forscher“. Gemeinsam mit den Kindern entdecken die Mitarbeiter spannende Naturphänomene und fördern mit dieser wichtigen Arbeit die Neugier und Begeisterung der Kinder für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. 

„Mit der Zertifizierung möchten wir Ihr Engagement wertschätzen und weiterhin nach außen sichtbar machen“, erklärt Barbara Hackbarth-Burkart, die Netzwerkkoordinatorin des Südwestmetall-Netzwerkes Rhein-Neckar, beim Überreichen der Plakette.

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher" engagiert sich mit einer bundesweiten Initiative für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Sie unterstützt mit ihren Angeboten pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, Mädchen und Jungen bei ihrer Entdeckungsreise durch den Alltag zu begleiten. 

Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Stadt Weinheim/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Tödlicher Unfall auf Autobahnbrücke

Impressionen von „WinterVarieté“ in Ladenburg

Impressionen von „WinterVarieté“ in Ladenburg

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Auf A6: Lastwagen kracht in Sattelzug

Kommentare