+
Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen in Fzwei Flüchtlingsunterkünften muss in der Nacht zum Freitag die Polizei anrücken (Symbolfoto).

Großeinsätze

In einer Nacht: Zwei Massen-Schlägereien in Asylunterkünften  

Weinheim/Schwetzingen – Wegen Massenschlägereien in zwei Flüchtlingsunterkünften, hat die Polizei am späten Donnerstagabend alle Hände voll zu tun.

Zuerst eskaliert ein Streit in den Tompkin Barracks in Schwetzingen. Rund 30 Menschen sollen sich dabei mit Gegenständen bewaffnet gegenseitig bedrohen.

Ganze 13 Streifenwagenbesatzungen rücken daraufhin aus – allerdings hat sich die Lage beim Eintreffen der Beamten wieder beruhigt.

Nach ersten Ermittlungen soll ein handfester Streit zwischen fünf jungen Bewohnern Auslöser für den Tumult gewesen sein. Dabei wurden zwei der Beteiligten leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus versorgt. Das Polizeirevier Schwetzingen ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ähnlicher Fall in Weinheim

Kurz darauf wird auch der Polizei in Weinheim eine Massenschlägerei gemeldet. Sie rückt um kurz nach Mitternacht mit acht Streifen in die Stettiner Straße aus. Doch da ist die Prügelei offenbar schon vorbei.

Die beiden mutmaßlichen Anführer werden wenig später von einem Taxi-Fahrer in der Breslauer Straße aufgenommen. Da der 32-Jährige über Schmerzen im Bauchbereich klagt, wird er zur Untersuchung kurzzeitig in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein 25-Jähriger Begleiter sowie weitere Beteiligte werden laut Polizei nicht verletzt.

Da die beiden Männer nach bisherigen Erkenntnissen der Auslöser des Streits waren, wurden sie vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Das Techno-Festival ‚Toxicator‘ in der Maimarkthalle

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

Weihnachtsmarkt in Eppelheim

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

13. Dilsberger Weihnachtsmeile

Kommentare