Erster Craftbeer Tap Day

Drei Tage im Zeichen des Bieres

Wer am ersten Augustwochenende verreist ist, verpasst das Welde-Fest in Plankstadt. Dabei gibt es den ersten Craftbeer Tap Day. Dabei können die Gäste Craft-Biere vom Fass (Tap) probieren.

Die Braumanufaktur Welde hat für die drei Tage – vom 1. bis zum 3. August – ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Rund 20.000 Besucher werden erwartet.

Los geht's am Freitag, 1. August, mit einer Premiere!

Von 18 bis 20 Uhr gibt's den ersten „Craftbeer Tap Day“ der Rhein-Neckar-Region. Bierfans können zwölf  Craft-Biere von sechs außergewöhnlichen Brauereien der Region probieren: Mit dabei sind Brauart Sausenheim, BrauKunstKeller aus Michelstadt, Brauerei zum Klosterhof aus Heidelberg, Hopfenstopfer aus Bad Rappenau, Tom Majorosi aus Schifferstadt sowie Welde aus Plankstadt. Die Braumeister stellen die zum Teil eigens für diesen Abend gebrauten Biere vom Fass (Tap) persönlich vor. 

„Beim Craftbeer Tap Day können Biertrinker die Vielfalt der regionalen Biere testen und sich persönlich über ihre Geschmackserlebnisse mit den Braumeistern austauschen. Das wird für viele ein einzigartiges Erlebnis“, prognostiziert Welde-Chef Dr. Hans Spielmann.

Musikalischer Auftakt 

Die Band ZAP-Gang sorgt am Freitagabend auf der großen Bühne für den musikalischen Auftakt. Von Blues und Soul über Rock, Pop und Grunge „zappen“ sich die sechs Musiker aus dem Raum Heidelberg/Karlsruhe durch alle Stilrichtungen. Und wem das noch nicht genügt, der kann bei DJ Andy Clormann vor der kleinen Bühne in der Sudhausstraße feiern.

Der Samstagnachmittag bringt Bier in Theorie und Praxis

Volles Programm bietet beim Welde-Fest der Samstag: Es beginnt mit Brauereibesichtigungen und Bierverkostungen ab 15 Uhr. Alle Fragen rund ums Thema Bier und Bierbrauen können die Besucher hier loswerden – und am Ende die Produkte probieren.

Hüpfburg & Co sorgen für Bewegung

Ab 15 Uhr zeigt sich am Samstag: Das Welde-Fest bietet viel mehr als Bier, es ist ein Sommerfest für die ganze Familie. Dr. Hans Spielmann: „Wir möchten, dass wirklich alle Generationen kommen.“ Bei den Kindern ist für Bewegung gesorgt, etwa in der Hüpfburg oder der Kinderbaustelle, die vom Heidelberger Kulturfenster betreut werden.

Am Abend wird gerockt

Mit karibischen Klängen aus Barbados bringt die Band Sauvage einen Mix aus Reggae, Soca & Calypso in die Rhein-Neckar-Region. „We let the Sun shine on Stage“, kündigt die Band an. Danach geht es rockig weiter: Bei der Musik von Cover Up, der Band mit den besten Songs aller Zeiten, kann man gar nicht anders, als bis in die tiefste Nacht hinein zu tanzen und zu feiern. „Wir sind keine typische Top-40-Band, die lieblos das gängige Standardprogramm runterrasselt“, schmunzelt Front-Sänger Volker. Na dann: Let’s Rock!

Cris Cosmo ist Highlight am Sonntag

Wer am Samstag nicht dabei sein konnte, wird am Sonntag entschädigt mit einem Open-Air-Konzert vom Feinsten: Der Frühschoppen ab 11 Uhr wird mit Cover-Musik von der Band Summer Son begleitet. Sie sorgt mit den Welthits von Robert Palmer, Adele, Lifehouse, Lenny Kravitz, Kid Rock, Duffy und Pink für eine fast-unplugged-session bei Welde. Ab 14 Uhr gibt’s Rhythmen aus Brasilien und Kuba sowie Latin-Jazz-Standards der Band Brigada Especial. Die Musiker kommen aus Kolumbien, Kuba, Guatemala und Deutschland und bieten eine musikalische Vielfalt geprägt von Drums, Saxophonen, Percussion und Latino Gesängen. Der Sänger und SongwriterCris Cosmo setzt ab 17 Uhr einen weiteren musikalischen Akzent. Er mischt deutsche Texte mit Reggae, Latinoeinflüssen und clubigen Livebeats.

Vielversprechender Nachwuchs rundet das Programm ab

Sonntagabend ist der Nachwuchs dran: Die junge aufstrebende Band Soulcoustics aus Mannheim ist der absolute Geheimtipp an diesem Wochenende. Ausgebildet und vereint an der Popakademie in Mannheim bringen die ausdrucksstarke Sängerin Denise und die beiden vielseitigen Instrumentalisten Sebastian und Wolfgang ab 20 Uhr Best of Pop, Soul & Party auf die Welde Bühne.

pm/kb

 

Mehr zum Thema

Vereinsheim bei Brand zerstört

Vereinsheim bei Brand zerstört

Fotos: Schwerer Lkw-Unfall auf A6

Fotos: Schwerer Lkw-Unfall auf A6

Fotos: Lkw rast auf A6 in Stauende – Fahrer in Klinik

Fotos: Lkw rast auf A6 in Stauende – Fahrer in Klinik

Kommentare