+
72 Millionen Euro im Minus – Heideldruck schreibt rote Zahlen (Symbolbild). 

Tiefrote Zahlen 

Mit 72 Millionen Euro!  Heideldruck wieder im Minus 

  • schließen

Wiesloch – Eigentlich wollte Heideldruck mit einem neuen Portfolio den Profit steigern und endlich wieder schwarze Zahlen schreiben. Jetzt ist bekannt: Daraus wurde leider nichts. 

Der Druckmaschinen-Hersteller Heideldruck ist nach einem leichten Plus im vergangenen Jahr wieder in die roten Zahlen gerutscht. 

Das Ergebnis nach Steuern sank im abgelaufenen Geschäftsjahr von plus 4 Millionen Euro auf minus 72 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Wiesloch mitteilt.

Hier schlage der Umbau zu Buche, sagt der Finanzvorstand der Heidelberger Druckmaschinen, Dirk Kaliebe. Ohne diese Sondereinflüsse wäre das Ergebnis klar positiv gewesen. Im laufenden Geschäftsjahr erwartet man wieder einen Gewinn.

Die Druckmaschinen-Industrie war von der Wirtschaftskrise hart getroffen worden. Heideldruck versucht seit Jahren, sich gesund zu schrumpfen. Im Frühjahr wurde das Leipziger Werk geschlossen.

>>>> Heideldruck 'verbessert' Verluste auf 34 Mio. Euro!

>>>> Ist das der Weg aus der Krise?

>>>> Heideldruck schreibt tiefrote Zahlen

Mehr zum Thema

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Die Fotos: Green Day live in SAP Arena

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Eindrücke vom Kümmelbacher Hof

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Fotos: Autofahrer rast ungebremst in Baustelle

Kommentare