Fuflball: 2. Bundesliga - 13. Spieltag: SV Sandhausen - RasenBallsport Leipzig am 01.11.2015 in Sandhausen (Baden-W¸rttemberg) im Hardtwaldstadion. Sandhausens Damian Roflbach (r) und Leipzigs Davie Selke schauen dem Ball nach. Foto: Uwe Anspach/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien w‰hrend des Spiels auf insgesamt f¸nfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++
+
Damian Roßbach ersetzte heute den gelbgesperrten Leart Paqarada auf der Linksvertediger-Position.

Trotz Führung

1:2! SVS kassiert gegen Leipzig erste Heimpleite

Sandhausen – Da hat auch die 1:0-Führung nichts gebracht! Der SV Sandhausen verliert gegen RB Leipzig mit 1:2 und muss die erste Niederlage vor heimischen Publikum hinnehmen.

Bitterer Wochenausklang für den SV Sandhausen! 

RB macht Druck, SVS das Tor

Gegenüber dem Pokal-Aus gegen Heidenheim stellt SVS-Coach Alois Schwartz auf zwei Positionen um. Daniel Schulz ersetzt den verletzten Tim Kister und Kapitän Stefan Kulovits kehrt nach seiner Sperre im Pokal wieder zurück in die Startformation.

Die Fotos vom Spiel SVS gegen RB Leipzig

Die Sandhäuser stehen gegen die Sachsen tief und agieren zunächst abwartend. Davie Selke (16.) hat vor 5.811 Zuschauern im Hardtwaldstadion in der Anfangsphase die beste Chance, scheitert jedoch am glänzend parierenden Marco Knaller.

In der 27. Minute gehen dann aber die Hausherren in Führung. Nach einer tollen Kombination zwischen Moritz Kuhn und Aziz Bouhaddouz zieht der Deutsch-Marokkaner aus der Drehung ab und überwindet Fabio Coltori im RB-Tor - 1:0 für den SVS!

Die Leipziger erhalten jedoch nur drei Minuten später die Chance auszugleichen. Beim Versuch einen Schuss der Gäste zu blocken bekommt Denis Linsmayer den Ball im Strafraum unglücklich an die Hand. Schiedsrichter Guido Winkmann entscheidet auf Elfmeter und zeigt Linsmayer die gelbe Karte. Der ehemalige TSG-Profi Dominik Kaiser lässt sich nicht zweimal bitten und verwandelt souverän zum 1:1.

Halstenberg trifft zur Gäste-Führung

Nach dem Seitenwechsel verlagert sich das Spielgeschehen zunehmend ins Mittelfeld, sodass es kaum nennenswerte Torchancen gibt. Zwar ist das Team von Trainer Ralf Rangnick nach wie vor die spielbestimmende Mannschaft, doch das Abwehrbollwerk der Schwartz-Elf hält dem Druck stand und lässt nur wenig zu.

Nach 73 Minuten dann die verdiente Führung für RB Leipzig. Marco Knaller kann nach einer Ecke den Ball zunächst noch abwehren, doch Marcel Halstenberg trifft im Nachschuss zum 2:1 für die Sachsen.

In der Schlussphase kann sich der SVS nicht mehr zurückkämpfen, sodass es beim 1:2 bleibt. Ein elementarer Grund für die erste Heimniederlage in der Liga ist sicher, dass die Schwarz-Weißen mit einigen Personalsorgen zu kämpfen haben. Zudem steckt vielen Spielern auch einfach noch der 120 Minuten lange Pokal-Fight gegen Heidenheim in den Knochen. Durch die Niederlage ist auch die Serie von fünf Spielen ohne Niederlage gerissen.

Am Freitag, 6. November, geht es für die Schwartz-Elf dann zum FSV Frankfurt.

>>> Die Stimmen zum Spiel

______

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Home

Mehr zum Thema

‚Frühjahrsputz‘ beim SV Sandhausen

‚Frühjahrsputz‘ beim SV Sandhausen

So lief der erste Tag von Kenan Kocak als SVS-Coach

So lief der erste Tag von Kenan Kocak als SVS-Coach

Fotos vom Testspiel gegen Hauenstein

Fotos vom Testspiel gegen Hauenstein

Kommentare