+
Angelo Kelly mit seiner Familie, Tochter Emma steht vor ihm.

"Ich dachte, sie stirbt"

Angelo Kelly spricht über den schrecklichen Unfall seiner Tochter

Köln - Angelo Kelly präsentiert sich glücklich mit seiner Familie in der Vox-Sendung "Goodbye Deutschland". Doch hinter ihm und seiner Frau liegen harte Zeiten, über die er jetzt sprich.

Er ist der Jüngste der ehemals erfolgreichen Band The Kelly Family. Der heute 34-jährige Angelo Kelly hat mittlerweile selbst eine Großfamilie aufgezogen. Doch als Musiker war es für ihn nicht immer leicht, Job und Familie unter einen Hut zu bringen. Als er mit seiner Familie noch in Bonn lebte, war er oft auf Tour und musste seine Liebsten alleine lassen.  

2009 kam es dann zu zwei Schicksalsschlägen, die vieles verändern sollten: Seine Ehefrau Kira erlitt nachts einen epileptischen Anfall. Angelo war nicht zu Hause. Eine halbe Stunde lang lag sie hilflos auf dem Boden. Kurz darauf folgte schon der nächste Schreckensmoment für die Familie. Angelo und Kira mussten mit ansehen, wie sie ihre kleine Tochter Emma Maria fast verloren. In der "Goodbye Deutschland"-Ausgabe vom Dienstag sprach er bei Vox über den schrecklichen Vorfall:

''Emma war damals drei. Wir sind mit ihr auf einem Spielplatz gewesen. Sie rannte zu einer Rutsche, kletterte hoch und winkte uns noch.'. Dann passierte es: Das kleine Mädchen stürzte mit dem Kopf voraus von der Rutsche in den Sand. ''Ich bin zu ihr hingerannt und hab sie hochgehoben. Doch sie hat sich nicht mehr bewegt, hatte den Mund ganz verkrampft und sehr viel Sand geschluckt. Sie war am Ersticken'', erinnert sich Kelly.

Angelo Kelly: "Jeder Tag kann der letzte sein."

Dieser Vorfall setzte der Familie so zu, dass sie beschloss auszuwandern. "Dieser Moment war sehr heftig, ich dachte, sie stirbt. Am nächsten Tag wusste ich, es kann alles so schnell gehen", erzählt der 34-Jährige in der Sendung.

Kelly hatte nach dem Vorfall realisiert, dass jeder Tag der letzte sein könnte. Vielleicht auch deswegen die Entscheidung, anstatt einfach nur auszuwandern lieber mit einem Wohnwagen durch Europa zu fahren. Bis 2012 war die Kelly-Familie unterwegs. Mit seiner Musik verdiente Angelo Kelly als Straßenmusiker das Geld während der dreijährigen Reise. Das Abenteuer endete in Irland, wo sich die Familie ein Haus kaufte und heute lebt.

mpa

Deutsche räumen drei Emmys in New York ab

Deutsche räumen drei Emmys in New York ab

Viele "Kommissare" bei Premiere des 1000. „Tatorts“ in Hamburg

Viele "Kommissare" bei Premiere des 1000. „Tatorts“ in Hamburg

Die schönsten Bilder der Bambi-Verleihung 2016

Die schönsten Bilder der Bambi-Verleihung 2016

Kommentare