+
Jörg Pilawa moderiert das "Quizduell" in der ARD.

Wegen Scherz im "Quizduell"

Jörg Pilawa winkt Rolle in "Verbotene Liebe"

Berlin - Der von Computerpannen geplagte Fernsehmoderator Jörg Pilawa (48) hat die Chance auf eine zweite Karriere als Schauspieler.

Die Macher der ARD-Vorabendserie „Verbotene Liebe“ haben ihm eine Rolle angeboten. Sie reagierten damit auf einen Scherz des „Quizduell“-Gastgebers vom Mittwochabend. „Quizduell“ war diese Woche gestartet, aber wegen technischer Anlaufschwierigkeiten vorerst nicht mit Spielern im Netz verbunden. Das soll nächste Woche anders werden.

„Wenn das nicht klappt, übernehme ich eine Rolle in der "Verbotenen Liebe"“, hatte Pilawa zu Beginn der dritten Ausgabe gesagt. Die Serie „Verbotene Liebe“ muss dem „Quizduell“ drei Wochen lang weichen.

„Mit großer Freude haben wir gestern von Ihrem Wetteinsatz, eine Rolle bei "Verbotene Liebe" zu übernehmen, erfahren“, schrieb dazu am Donnerstag der Geschäftsführer von Ufa Serial Drama, Rainer Wemcken, in einem Brief, der der Nachrichtenagentur dpa vorliegt.

„Um für alle Fälle vorbereitet zu sein, haben wir deshalb in unserer reibungslos funktionierenden "Verbotene Liebe"-App eine Umfrage gestartet, in der die Fans abstimmen können, in welcher Rolle sie Sie gern sehen würden. Zur Wahl stehen: a) Pfarrer b) Leiche c) Leibarzt der Familie von Lahnstein d) Programmierer, der für das Modelabel "LCL" eine App programmieren soll.“

dpa

Mehr zum Thema

Dschungelcamp 2017: Die Bilder der ersten Folge

Dschungelcamp 2017: Die Bilder der ersten Folge

Bilder vom Abflug: Die „Promis“ auf dem Weg ins Dschungelcamp

Bilder vom Abflug: Die „Promis“ auf dem Weg ins Dschungelcamp

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Kommentare