Leckere Spurensuche

Erdbeertorte überführt geflüchteten Unfallfahrer

Lörrach - Er fuhr auf ein anderes Auto auf und verletzte die Insassin. Danach flüchtete der Unfallverursacher. Dass er schnell gefunden werden konnte, ist seiner Vorliebe für Torten geschuldet.

Eine Erdbeertorten-Spur hat die Polizei nach einem Unfall in Lörrach (Baden-Württemberg) zu einem geflüchteten Autofahrer geführt. Der 28-Jährige war am Samstagabend auf ein anderes Auto aufgefahren und danach geflüchtet, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Bei dem Unfall wurde eine Frau leicht verletzt. Ein beschädigter Wagen wurde schnell gefunden, der Fahrer allerdings erstmal nicht - dafür Reste der Torte im, am und neben dem Fahrzeug. 

Weitere Erdbeerspuren führten die Ermittler zur Wohnung des betrunkenen 28-Jährigen, der - praktisch für die Polizei - noch an der Haustür, auf der Treppe und an der Wohnungstür Tortenreste hinterlassen hatte.

Wie ein Polizeisprecher sagte, gehört dem Mann der Unfallwagen nicht, er soll aber gefahren sein. Das darf er nun erst einmal nicht mehr. Die Polizei nahm ihm den Führerschein ab. Demnächst erwarte den Tortenliebhaber außerdem ein Brief der Staatsanwaltschaft, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Mehr als 100 Tote bei schwerem Zugunglück in Indien

Mehr als 100 Tote bei schwerem Zugunglück in Indien

Kommentare