Offensive der Politik gefragt

Gewerkschaft fordert: Mehr Erzieher und Lehrer

Berlin - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert zur Bundestagswahl von der Politik umfassende Investitionen für bessere Bildungsangebote in Deutschland.

Nötig sei eine Offensive, um Erzieherinnen, Sozialarbeiter, Lehrkräfte und Wissenschaftler zu gewinnen, sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe am Donnerstag in Berlin. Nur so könne sich das Land dem Ziel gleicher Bildungschancen unabhängig von sozialer Herkunft und anderen Vorbedingungen nähern.

Mehr gutes Personal sei auch Voraussetzung für den Ausbau von Ganztagsangeboten, der Integration geflüchteter Menschen und der Verbesserung der Kitaqualität sowie besseren Arbeitsbedingungen an Kitas, Schulen und Hochschulen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Absturz: Hinweise auf technische Mängel verdichten sich

Absturz: Hinweise auf technische Mängel verdichten sich

Mehr als 100 Tote bei schwerem Zugunglück in Indien

Mehr als 100 Tote bei schwerem Zugunglück in Indien

Kommentare