+
Smart Home wird das Leben Zuhause verändern!

Smartes Wohnen

Wenn die Geräte miteinander sprechen!

Auf Knopfdruck romantische Musik und gedimmtes Licht? Ein Kühlschrank, der die Einkaufsliste schreibt? Alles möglich! Willkommen im Jahr 2016!

Stell Dir vor, Du fährst gerade nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause, die Lichter gehen schon an, der Rolladen fährt hoch. Während Du in die Küche läufst, bereitet der Kaffeeautomat schon einmal Deinen frischen Kaffee vor und es herrschen angenehme 21 Grad, egal ob es regnet, oder die Sonne scheint. Du legst Dich wohlverdient auf die Couch, das Licht verbreitet in eine angenehme Atmosphäre und der Fernseher spielt Deinen Lieblingsfilm ab. Zukunft? Nein, das ist Gegenwart, das ist Smart Home.

Was bedeutet der Begriff Smart Home überhaupt?

Er steht für die Automatisierung von vernetzten Geräten. Dabei steht vor allem die Lebensqualität und die effizientere Energienutzung im Vordergrund.

Wie soll das funktionieren?

Die Geräte werden miteinander verknüpft und ,unterhalten' sich miteinander. Dabei sind sie die ganze Zeit mit dem Internet verbunden. Steuerbar sind sie dann über Dein Smartphone, Tablett oder Auto. 

Was gibts für Vorteile?

Wie schon erwähnt, soll Smart Home das Lebensgefühl stärken und sparsam mit Energie umgehen. Zum Beispiel soll das Licht nur angehen, wenn es gebraucht wird und ist darüber hinaus noch abhängig von der persönlichen Aktivität – ob Du also einen Film schaust, kochst oder Dich im Schlafzimmer aufhältst.

Außerdem bietet Smart Home auch Sicherheit: Wenn Du zum Beispiel gerade im Urlaub bist und Angst vor einem Einbruch hast, kann Dir die Technologie helfen. Es wird Einbrecher abschrecken, wenn Rollläden automatisch hoch, beziehungsweise herunterfahren, oder das Licht kurzzeitig angeht.

Ein weiterer Punkt ist die Einfachheit. Der Kühlschrank erkennt, wenn die Milch leer ist und teilt Dir das mit. Der Fernseher schaltet sich automatisch ein und Du musst die Fernbedienung nicht suchen. Es gibt einfach keine Grenzen!

Was sollte Ich dabei beachten?

Schon auf dem amerikanischen Markt: Amazons digitaler Assistent ,Echo'

Alles was mit dem Internet verbunden ist, gibt Daten weiter. Wer also Angst vor Datenmissbrauch hat, wird sobald nicht auf Smart Home umsteigen wollen. Es ist sehr wichtig, dass bei der Einrichtung auf die Sicherheit geachtet wird. Bietet also der Anbieter genügend Schutz gegen Hacker, Viren und anderen Cyber-Attacken?

Fazit:

Wie sich unser Wohnzimmer noch entwickeln wird, bleibt auf jeden Fall spannend. Google, Apple und Amazon sind auch schon dabei einen digitalen Assistenten zu entwickeln, dem man Befehle weitergeben kann und der dann alles für einen erledigt. 

Also Siri - dann fang mal an!

jol

Quelle: Mannheim24

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Protz oder Trend? Marmormöbel sind im Kommen

Protz oder Trend? Marmormöbel sind im Kommen
Video

So werden aus Ihren Ikea-Möbeln Designer-Stücke

So werden aus Ihren Ikea-Möbeln Designer-Stücke

Kommentare