1. Heidelberg24
  2. Auto & Service

A12: Video zeigt irre Verfolgungsjagd zwischen Polizei und Madza-Dieb

Erstellt:

Kommentare

Oktober 2018 lieferten sich die Bundespolizei und ein Autodieb auf der A12 eine irrwitzige Verfolgungsjagd. Eine Video dazu macht im Netz die Runde (Symbolbild).
Oktober 2018 lieferten sich die Bundespolizei und ein Autodieb auf der A12 eine irrwitzige Verfolgungsjagd. Eine Video dazu macht im Netz die Runde (Symbolbild). © dpa/Robert Schlesinger

Das Video einer irren Verfolgungsjagd macht derzeit die Runde in den sozialen Netzwerken. Darauf jagt die Bundespolizei auf der A12 einen 18-järigen Madza-Dieb.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 5. Oktober 2018 und ungefähr zwei Wochen später tauchte das erste Video dazu auf Facebook auf. Jetzt wurde es erneut geteilt, sodass der wilden Verfolgungsjagd wieder einiges an Aufmerksamkeit zuteil wird.

Bundespolizei verfolgt Mazda-Dieb auf A12 - irrwitziges Video im Netz

Darauf ist zu sehen, wie einige Beamte der Bundespolizei einem Autodieb in einem weißen Mazda CX 5 hinterher rasen. Den Wagen hatte er wohl zuvor im Bereich Magdeburg gestohlen. Das Video beginnt mit dem flüchtigen Fahrzeug, als dieses in einer Baustelle kurz vor Briesen auf dem Seitenstreifen an mehreren Lkw - und der Polizeistreife - vorbeibrettert.

Der über vier Minuten lange Clip wurde von der Rückbank des Wagens aus gefilmt. Die Polizistin am Steuer nahm sofort die Verfolgung auf und raste mit gut 100 km/h hinterher.

Während der aberwitzigen Fahrt touchierte der 18-jährige Madza-Dieb mehrere andere Fahrzeuge. Wie die Polizei im Anschluss der Bild berichtete, befanden sich darunter ein Pkw und ein Lkw. Nach mehreren Kilometern Verfolgung wollte der Raser dann an der Abfahrt Müllrose die A12 verlassen - und fuhr stattdessen in den Grünstreifen.

Auch interessant: Ab 2022: EU beschließt Tempo-Bremse für Neuwagen und weitere Sicherheitssysteme.

Irre Verfolgungsjagd auf A12: Wurde der Raser gefasst?

Hier endet das Video der Polizei - doch wie die Bild erfahren hat, wurde der Dieb, der zu Fuß flüchten wollte, geschnappt: "So weit ich weiß, hatte er keinen Führerschein", meinte Oberstaatsanwalt Ulrich Scherding von der Staatsanwaltschaft Frankfurt a. d. Oder dazu. Danach wurde der 18-Jährige erst einmal in die Jugendstrafanstalt gebracht.

Wie das Video überhaupt im Netz gelandet ist, konnte sich die Polizei auch nicht erklären. Jedoch gab Jens Schobranski, Sprecher der Bundespolizei, damals an, dies überprüfen zu wollen.

Lesen Sie auch: Kein Bugatti, kein Koenigsegg: Das vermutlich schnellste Auto der Welt ist ein Ford.

Auch interessant

Kommentare