Sicherheit

Darum kann Autofahren mit Winterjacke gefährlich für Sie werden

+
Bei klirrender Kälte braucht es eine Winterjacke - aber nicht im Auto. (Symbolbild)

Die Winterjacke bietet Schutz vor eisigen Temperaturen - selbst im Auto. Dabei kann es für Fahrer gefährlich werden, sich mit dicker Bekleidung hinters Steuer zu setzen.

Im Winter warten auf Autofahrer oft nicht nur schwierige Straßenverhältnisse, sondern auch bitterkalte Temperaturen. Diese führen dazu, dass sie selbst im Auto noch die warme Kleidung anbehalten. Manchmal ist es aber auch Bequemlichkeit: Die Fahrtstrecke ist kurz, deshalb scheint es sich nicht zu lohnen, die Winterjacke auszuziehen - so zumindest der Gedankengang. Doch hier haben Autofahrer falsch gedacht. Wie gefährlich die Fahrt mit dicker Kleidung - insbesondere auch für Kinder - sein kann, hat der ADAC erprobt.

Autofahren mit Winterjacke: Darum kann das für Sie gefährlich werden

Dabei stellte der ADAC fest, dass eine dicke Winterjacke nicht nur die Beweglichkeit am Lenkrad einschränkt, sondern auch die Sicherheit der Insassen gefährdet. Der Automobilclub simulierte nämlich eine alltäglich Verkehrssituation, bei der ein Erwachsener- und ein Kinderdummy mit dicker Winterkleidung auf dem Sitz beziehungsweise Kindersitz angegurtet wurden. Bei einer Demonstration eines Auffahrunfalls im Stadtverkehr wurde der Gurt-Schlitten mit einer Geschwindigkeit von 16 km/h gestoppt.

Dabei schnitt das quer liegende Gurtband sowohl dem Erwachsenen als auch dem Kind tief in den Bauch ein. Im Unterschied zur Fahrt ohne Winterkleidung hat der Gurt bei dicker Wattierung nämlich Spielraum zum Körper hin und liegt schon beim Angurten über dem unteren Bauchraum. So kann es bei Unfällen im Straßenverkehr zu Verletzungen der Weichteile wie Darm, Leber oder Milz oder gar zu inneren Blutungen kommen. Ohne dicker Bekleidung liegt der Gurt bei Erwachsenen optimalerweise eng um die Hüftknochen - bei Kindern um die Oberschenkel.

Auch interessant: Eiskalt erwischt: Das wird für Autofahrer im Winter teuer.

So machen Sie es sich ohne Winterjacke im Auto warm

Wer es im Auto auch ohne Winterjacke warm haben will, soll laut ADAC deshalb lieber eine Decke im Haus vorwärmen oder die Standheizung des Wagens benutzen. Die dicke Bekleidung sollte abgelegt oder zumindest über dem Gurt getragen werden.

Lesen Sie auch: Autowaschen im Winter: Darauf sollten Sie achten.

Warnleuchten im Auto und was sie bedeuten

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare