1. Heidelberg24
  2. Auto & Service

Dekra fordert mehr Sicherheit für Lkw-Verkehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andre Borbe

Kommentare

Dekra Crashtest
Zwar sind Lkw weniger in Unfälle verwickelt als Autos, dafür sind Folgen gravierender. © Dekra

Zwar sind Lkw an weniger Unfällen beteiligt als Autos, dafür haben sie noch größere Folgen. Deshalb soll vermehrt auf Fahrerassistenzsysteme gesetzt werden.

Die Unfallzahlen in der EU zeigen, dass Lkw seltener in Unfälle verwickelt sind als Autos. Allerdings hat ein Unfall mit einem Lastwagen oft besonders schwerwiegende Folgen für alle Beteiligten. Aus diesem Grund fordert Clemens Klinke von der Dekra, die Sicherheitssysteme von Nutzfahrzeugen noch effizienter zu nutzen.

Zahl der Lkw-Unfälle in Europa sinkt deutlich

Aus dem aktuellen Verkehrssicherreport der Dekra geht hervor, dass die Zahl der Unfälle mit Nutzfahrzeugen über 3,5 Tonnen von 7.233 im Jahr 2006 auf 3.848 im Jahr 2015 zurückgegangen ist – also um rund 47 Prozent. Jedoch bleibt der Prozentsatz der Getöteten bei Unfällen mit Nutzfahrzeugen im Verhältnis zu allen Verkehrstoten in der EU auf demselben Niveau.

Häufigste Unfallgegner sind Autos. 55 Prozent der bei Unfällen mit Nutzfahrzeugen Getöteten kamen auf Landstraßen ums Leben, 25 Prozent innerorts und 19 Prozent auf Autobahnen.

"Allein schon diese wenigen Zahlen untermauern die Notwendigkeit, nachhaltig gegenzusteuern", sagte Clemens Klinke bei der Vorstellung des DEKRA Verkehrssicherheitsreports 2018 in der Landesvertretung von Baden-Württemberg in Berlin. Der Report zeigt für die Bereiche Mensch, Fahrzeugtechnik und Infrastruktur auf, wo es anzusetzen gilt, um alle sich bietenden Optimierungspotenziale für die weitere Erhöhung der Verkehrssicherheit von Güterkraftfahrzeugen effizient zu nutzen.

Video: Unfallrisiko LKW

Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Auto richtig für den Urlaub beladen.

Mit einfachen Mitteln zu mehr Verkehrssicherheit

Aus diesem Grund stellt die Dekra im Rahmen des Verkehrssicherheitsreports 2018 einige Forderungen, um die Verkehrssicherheit für Lkw in Europa zu verbessern.

Auch interessant: Falschparker müssen Schienenersatzverkehr zahlen.

anb

Auch interessant

Kommentare