1. Heidelberg24
  2. Auto & Service

YouTuber baut Golf zum ferngesteuerten Auto um: „Mega-Projekt”

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Der YouTuber Tomary hat aus einem Golf in ein ferngesteuertes Auto gemacht und auf dem Salzburgring getestet. Bei seinen Fans kommt das Video gut an. 

Für die allermeisten Menschen ist ein Auto lediglich ein Fortbewegungsmittel, das sie von A nach B bringt. Doch es gibt auch solche, die die verrücktesten Ideen haben, was man mit dem Auto noch machen könnte. Wie wäre es beispielsweise mit einem sechsrädrigen Rolls-Royce oder einem Nissan 300ZX der in einen Ferrari verwandelt wurde? Verrückter gehts nicht mehr? Geht doch: Der deutsche YouTuber Tomary hat einen Golf V in ein ferngesteuertes Auto verwandelt.

Gut, ganz originell ist die Idee nicht. In der britischen Auto-Show Top Gear lieferten sich James May und Richard Hammond bereits 2005 ein Duell mit echten, aber ferngesteuerten, Autos. Und auch Tomary will mit dem VW Golf Variant am Ende auf die Rennstrecke.

Der YouTuber Tomary steuerte den Golf mit einer Fernbedienung.
Der YouTuber Tomary steuerte den Golf auf dem Salzburgring nur mit einer Fernbedienung. © YouTube (Tomary)

YouTuber baut Golf zum ferngesteuerten Auto um: „Mega-Projekt”

Damit das klappt, muss der Kombi erst mal entsprechend umgebaut werden. Außerdem braucht es eine programmierbare Fernsteuerung sowie Motoren für Gas, Bremse und Lenkung. Für Letztere hat sich Tomary einen Elektromotor auf ein Brett montiert, das am Fahrersitz befestigt wird. Dieser ist über einen Zahnriemen mit einer Riemenscheibe – montiert auf einer Holzplatte im Lenkrad – verbunden.

Ähnlich interessant ist auch die Apparatur für Gas und Bremse. Da sich im Innenraum keine Möglichkeit fand, um die Servos zu befestigen, setzt der YouTuber erneut auf ein Holzbrett. Dieses beschwert er mit einem Amboss, damit es nicht verrutscht. Anschließend geht es mit dem ferngesteuerten Golf auf den Salzburgring.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter unseres Partners 24auto.de.

YouTuber baut Golf zum ferngesteuerten Auto um: Fans feiern Projekt

Dort zeigt sich gleich eine Schwäche der Konstruktion, denn die Bremse funktioniert nicht optimal. Nach ein paar Anpassungen ist aber auch dieses Problem behoben und Tomary kann den VW Golf über die Rennstrecke steuern und hat dabei sichtlich Spaß. „Das ist zu geil“, sagt der YouTuber. „Das ist das komischste Gefühl überhaupt.“ Laut Tomary fühlt es sich an, „als würde man mit seinem Auto spazieren gehen”.

Nachdem er sich ein wenig an die Lenkung rangetastet hat, wird er immer mutiger. Mit bis zu 50 km/h lenkt er den ferngesteuerten Golf über den Salzburgring. Die Ideallinie erwischt er zwar nicht, aber trotz einiger Ausritte ins Gras bleibt Tomary unfallfrei. „Ich zittere am ganzen Körper“, betont der YouTuber. Und auch seine Fans zeigen sich in den Kommentaren beeindruckt:

Auch interessant

Kommentare