1. Heidelberg24
  2. Auto & Service

Kanadierin versinkt mit Auto in Fluss – und macht ein Selfie

Erstellt:

Kommentare

Eine Frau steht auf ihrem Auto, das in einem Fluss versinkt.
Trotz Notlage machte die junge Frau erstmal ein Selfie. © Twitter (Lynda Douglas)

In Kanada rast eine Frau mit ihrem Auto über einen gefrorenen Fluss und bricht ein. Doch statt sich zu retten macht sie ein Selfie.

Manotick (Kanada) – Dass es in Kanada mitunter so kalt werden kann, dass Seen und Flüsse gefrieren, dürfte hinlänglich bekannt sein. Teilweise dienen diese im Winter als Straßen, um entlegene Orte mit Lkw mit wichtigen Gütern zu versorgen. Auf diesen sogenannten Ice Roads gilt dann aber ein strenges Tempolimit, damit die Fahrzeuge nicht einbrechen.
24auto.de verrät, ob die Kanadierin etwas aus ihrer Notlage gelernt hat.

Diese eisigen Straßen befinden sich zumeist in der Provinz Manitoba, doch auch in Manotick in der Nähe der kanadischen Hauptstadt Ottawa ist es derzeit so kalt, dass sich auf dem dortigen Fluss Rideau eine Eisschicht gebildet hat. Eine Kanadierin nutzte die Chance, um mit ihrem Auto auf der „Ice Road“ zu fahren. Mit dem langsam fahren nahm es die junge Frau jedoch nicht besonders ernst. Im Gegenteil, sie raste förmlich über den gefrorenen Fluss und so kam es, wie es kommen musste: Die Eisschicht auf dem Rideau River brach – und das Auto begann zu sinken. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare