Und ‚plötzlich‘ kommt der Winter...

Fragen & Antworten: Unser Winterreifen-Check!

+

Metropolregion - Von 'O' bis 'O', weiß im Prinzip ja jeder. Aber Hand auf's Herz, bist Du noch mit Sommerreifen unterwegs? Alles Wissenswerte zum Thema Reifen: 

Alle Jahre wieder.... kommt der Winter und für viele Autofahrer die Verunsicherung beim Thema Winterreifen. 

Wann muss ich wechseln, wie lange kann ich damit fahren, was erwartet mich, wenn ich mit Sommerreifen einen Unfall baue?

Alle Jahre wieder: Es schneit in der Metropolregion!

Viele Fragen, die wohl keiner besser als die Polizei beantworten kann. 

Winterreifen erst bei Frost? 

Auf keinen Fall! Denn schon bei Temperaturen unter 7°C verhärtet die Gummimischung von Sommerreifen! 

Die Folge: spürbar reduzierte Bodenhaftung und damit ein schlicht längerer Bremsweg. Winterreifen sollten dann aufgezogen werden, wenn die Gefahr ‚winterlicher Straßenverhältnisse‘ besteht. Wer also jetzt noch ‚sommerlich‘unterwegs ist, sollte sich beeilen. 

Die Straßenverkehrsordnung schreibt entsprechende Bereifung bei ‚Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte‘ vor. 

Ein Zeitraum ist nicht vorgeschrieben. Jeder Autofahrer muss selbst entscheiden, wann er sein Fahrzeug umrüstet. Als Faustregel gilt der Zeitraum von Oktober bis Ostern.

Welche Reifen dürfen verwendet werden?

Zeit für Winterreifen

Es dürfen Winterreifen bzw. Allwetter- oder Ganzjahresreifen verwendet werden.(GANZJAHRESREIFEN IM TEST) Das bekannte M+S-Symbol auf diesen Reifen (‚Matsch und Schnee‘) ist aber noch kein Garant dafür, dass der Reifen ein echter Winterspezialist ist. Die Polizei empfiehlt Winterreifen mit dem Schneeflocken-Symbol.

Gibt es Ausnahmen von der Winterreifenpflicht?

Für Lkw und Busse ist die Winterreifenpflicht nur für die Antriebsachsen vorgeschrieben. Land- und forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge sind von der Winterreifenpflicht komplett ausgenommen. Das gilt nicht für grobstollige Sommerreifen von Geländewagen oder Quads. Hier heißt es: Winterreifen drauf!

Sind meine Winterreifen denn noch okay?

Die Profile sollten nach Expertenmeinung eine Tiefe von 4 Millimeter nicht unterschreiten. Die gesetzlichen Vorschriften für die Mindestprofiltiefe sind für Winter-, Sommer- und Ganzjahresreifen übrigens gleich: mindestens 1,6 Millimeter.

Welches Bußgeld droht?

Bist Du ohne entsprechende Reifen unterwegs, kostet Dich das 60 Euro! Wenn Du dadurch jemanden behinderst wirst Du mit 80 Euro zur Kasse gebeten, wenn Du Menschen in Gefahr bringst werden 100 Euro fällig, wenn‚s! kracht 120 Euro! In den letzten drei Fällen kommt jeweils ein Punkt im Fahreignungsregister hinzu.

>> MEHR ZUM THEMA WINTERREIFEN

kh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare