Bastler am Werk

Tuning-Fail: Bei diesem "Mercedes" stimmt was nicht - finden Sie die Fehler?

+
Mit seinem Megane war ein Mann wohl so unzufrieden, dass er ihn "umgebaut" hat.

Autos von Mercedes gelten als Statussymbol und viele Fahrer würden gerne einen besitzen. Aber was, wenn man kein Geld dafür hat? Zum Glück gibt es Bastler.

Viele Autobesitzer träumen davon, einen Mercedes ihr Eigen nennen zu können. Oft scheitert es aber am Geld. Man könnte jetzt anfangen zu sparen und in ein paar Jahren endlich das Traumauto kaufen – oder man greift zum Werkzeug und bastelt sein Auto einfach um.

Fahrer verwandelt Renault Megane in Mercedes

Für letztere Methode hat sich ein Mann aus Großbritannien entschieden. Wie das britische Nachrichtenportal Sun berichtet, wurde ein Renault Megane in Mercedes-Verkleidung auf einem Parkplatz entdeckt. Bilder davon wurden auf Facebook veröffentlicht.

Zu sehen ist ein roter Megane mit einem typischen Kühlergrill von Mercedes inklusive Logo. Auch die Scheinwerfer hat der Besitzer bearbeitet. Rund um die Leuchten hat er "Diamanten" angebracht, um einen luxuriösen Look zu erreichen – mit mehr oder weniger großen Erfolg. Um die Illusion "perfekt" zu machen, hat der Fahrer auch am Kofferraum einen Mercedes-Stern angebracht.

Aber das Aussehen des "Mercedes Megane" war nicht der schlimmste Fehler des Autobesitzers. Der Wagen stand auch noch schräg auf einem Behindertenparkplatz. Ein Behindertenausweis ist zumindest auf den Fotos nicht zu sehen.

Video: Blitzer sollen Raser stoppen

Wurden Sie schon mal als Falschparker erwischt?

Lesen Sie auch: Was dieser Tesla-Fahrer bei voller Fahrt macht, schockiert.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare