1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Unfall auf A5: Lkw mit Ukraine-Hilfsgütern auf Autobahn verunglückt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Der mit Hilfsgütern für die Ukraine beladene 7,5 Tonner ist auf der A5 bei Appenweier umgekippt.
Der mit Hilfsgütern für die Ukraine beladene 7,5 Tonner ist auf der A5 bei Appenweier umgekippt. © Christina Häußler / Einsatz-Report24

Auf dem Weg nach Heidelberg ist ein 7,5-Tonner voller Hilfsgüter für die leidende Bevölkerung in der Ukraine auf der A5 verunglückt:

Appenweier - Ausgerechnet ein komplett mit Hilfsgütern für die leidende Bevölkerung des Krieges in der Ukraine* beladener 7,5 Tonner ist am Donnerstagvormittag (3. März) auf der A5 zwischen Appenweier und Achern verunglückt. Der Klein-Lkw war auf dem Weg von Donaueschingen nach Heidelberg*, als das Fahrzeug gegen 10:40 Uhr ins Schleudern geriet und auf die Beifahrerseite stürzte.

Laut zuständigem Polizeipräsidium Offenburg geriet der Lkw auf der A5 vermutlich aufgrund eine technischen Defekts ins Schlingern –möglicherweise an einem Reifen. Der 84-jährige Fahrer verlor schließlich die Kontrolle über den Lastwagen und konnte das Umkippen nicht verhindern. Glücklicherweise kam der Rentner mit dem Schrecken davon und wurde bei dem Unfall nicht, wie HEIDELBERG24* berichtet.

Unfall auf A5: 7,5-Tonner voller Hilfsgüter für die Ukraine kippt um

Eine weitere gute Nachricht: Die überwiegend unbeschädigten Hilfsgüter, vor allem Lebensmittel und Aggregate, werden umgeladenen und schließlich mit anderen Fahrzeugen nach Heidelberg weiter transportiert. Am Laster entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro. Zur Unfallaufnahme war zunächst der rechte Fahrstreifen und ab circa 12 Uhr zur Bergung auch der mittlere Fahrstreifen gesperrt. Auf der Strecke der A5 bildete sich ein kilometerlanger Rückstau . Aktuell dauert die Bergung an der Unfallstelle noch an. (pol/pek) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare