360.000-Euro-Unikat

A5-Unfall: Mann wartet 2 Jahre auf 720-PS-Ferrari – und schrottet ihn direkt

Der teure Ferrari ist nach dem Unfall auf der A5 völlig demoliert.
+
Der teure Ferrari ist nach dem Unfall auf der A5 völlig demoliert.

Dieser Unfall ist mehr als bitter! Nur Stunden zuvor hat ein Sportwagen-Fan seinen Traumwagen abgeholt – jetzt ist das teure 720-PS-Unikat nur noch Schrott. 

Fulda - Zwei Jahre lang wartete ein 43-jähriger Sportwagen-Fan aus Baden-Württemberg* auf seinen Traumwagen. Jetzt ist der 360.000 Euro teure Ferrari nur noch Schrott. Wie die Polizei in Hessen mitteilt, kam es am Samstag zu einem folgenschweren Unfall auf der A5 bei Gemünden – nur wenige Stunden nachdem der Mann seinen nagelneuen Ferrari endlich in Empfang nehmen konnte. Nach Angaben der Beamten war der 720-PS-Bolide ein Unikat. „Von der Sitznaht bis zur Lackierung wurde alles individuell gestaltet“, beginnt der Unfallbericht der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld.

Unfall auf A5: Mann kauft 720-PS-Ferrari – und fährt ihn kurz darauf zu Schrott

Wie HEIDELBERG24* berichtet, nahm der 43-Jährige seinen Ferrari am Samstagvormittag in Berlin in Empfang. Auf der regennassen Fahrbahn der A5 kam es nur wenige Stunden später zum Unfall. Weil der Sportwagen offenbar nur mit Sommerreifen ausgerüstet war – und der Fahrer vermutlich etwas zu sehr aufs Gaspedal drückte – verlor dieser in der Gemarkung Gemünden (Volgelsbergkreis) die Kontrolle. Der 720-PS-Ferrari krachte gegen eine Betonleitwand, wo das Hinterrad abriss und in den Gegenverkehr auf einen Kleinbus geschleudert wurde. Der Bolide rutschte ebenfalls über die Autobahn – und blieb nach nur rund sechs Betriebsstunden völlig demoliert auf der A5 liegen,* wie fuldaerzeitung.de berichtet.

Ferrari-Unfall auf A5: Sportwagen-Fan crasht 360.000-Euro-Wagen

Bei dem Unfall auf der A5 wurde der Beifahrer im Ferrari schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Der Fahrer des Sportwagen blieb unverletzt. Besonders schmerzhaft dürfte für ihn jedoch die Tatsache sein, dass sein Ferrari-Unikat nach dem Crash nur noch Schrott ist – die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 370.000 Euro. (kab) *HEIDELBERG24 und fuldaerzeitung.de sind ein Angebot von IPPEN MEDIA

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare