1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

A8/Pforzheim: Horror-Unfall mit 3 Toten – Geisterfahrer war betrunken!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

A8/Pforzheim - Ein Geisterfahrer stößt mit einem Auto zusammen. Er sowie zwei weitere Personen sterben bei dem schrecklichen Crash. Wie die Polizei nun mitteilt, ist der Mann betrunken gewesen:

Update vom 4. Oktober: Nach dem Ergebnis der Blutalkoholbestimmung bei dem Falschfahrer, der am vorletzten Sonntag einen tödlichen Unfall auf der A8 bei Pforzheim verursacht hatte, steht mittlerweile fest, dass der 35-Jährige zum Unfallzeitpunkt absolut fahruntüchtig war. Wie das Institut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin in Heidelberg dem Polizeipräsidium mitteilt, hatte der Verursacher über zwei Promille im Blut. Das Ergebnis einer Untersuchung auf Drogen im Blut des 35-Jährigen steht noch aus.

Der Geisterfahrer sowie zwei weitere Personen starben bei dem schrecklichen Crash. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern weiter an.

A8 bei Pforzheim: Horror-Unfall! Geisterfahrer rast in Gegenverkehr – 3 Tote

Erstmeldung vom 26. September: Schrecklicher Unfall auf der A8 bei Pforzheim (Baden-Württemberg)*: Gegen 3:45 Uhr am frühen Sonntagmorgen (26. September) krachte ein Geisterfahrer kurz nach Pforzheim-Ost in Fahrtrichtung Karlsruhe frontal in einen mit vier Personen besetzten Renault. Drei Personen wurden bei dem Zusammenstoß tödlich verletzt – darunter auch der 35-jährige Geisterfahrer. Zwei weitere Unfall-Opfer wurden schwer verletzt.

Der 35-jährige Peugeot-Fahrer hatte, den ersten Polizeiangaben zufolge, einen Parkplatz an der A8 in falscher Richtung auf die Autobahn verlassen. Kurz danach kam es zu dem tödlichen Unfall.

Die Unfallstelle auf der A8 bei Pforzheim am Sonntagmorgen
Die Unfallstelle auf der A8 bei Pforzheim am Sonntagmorgen © Markus Rott / Einsatz-Report24

Tödlicher Unfall auf A8: Geisterfahrer verursacht Frontal-Crash mit 3 Toten

Nach dem Geisterfahrer-Unfall auf der A8 war am frühen Sonntagmorgen ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Die Autobahn bei Pforzheim war stundenlang voll gesperrt, die Fahrbahn glich einem Trümmerfeld. Ein Gutachter und die Polizei haben die Ermittlungen übernommen, um herauszufinden, wie es zu dem Horror-Unfall kommen konnte.

Ebenfalls zu einem tödlichen Geisterfahrer-Unfall kam es am vergangenen Wochenende auf der A5 bei Friedberg.* Auch hier war ein Falschfahrer frontal in einen Renault gerast. Vier Menschen kamen ums Leben, zwei weitere wurden schwer verletzt. (kab) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

.

Auch interessant

Kommentare