1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Baden-Baden: Mädchen (†6) bei Brand gefunden – Schlimmer Verdacht gegen Gastvater

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

In diesem Haus im Baden-Badener Ortsteil Oosscheuern hat sich die tödliche Tragödie am 19. Dezember ereignet.
In diesem Haus im Baden-Badener Ortsteil Oosscheuern hat sich die tödliche Tragödie am 19. Dezember ereignet. © Marco Dürr/Einsatz-Report24

Baden-Baden – In den Morgenstunden wird bei einem Wohnungsbrand ein sechsjähriges Mädchen tot aufgefunden. Sie soll aber nicht durch die Flammen gestorben sein, sondern durch Gewalt.

Update vom 21. Dezember, 16:00 Uhr: Durch die bisherigen Ergebnisse der Obduktion der toten 6-Jährigen erhärtet sich der Verdacht, dass das Mädchen Opfer einer Gewalttat geworden ist. Der 33-jährige Tatverdächtige befindet sich derzeit noch im Krankenhaus und kann aufgrund seiner Gesundheitszustandes nicht befragt werden. Eine Blutentnahme soll klären, ob der Gastvater Drogen oder Alkohol im Körper hatte. Gegen den Beschuldigten ist bereits Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes, des versuchten Mordes in drei Fällen, der versuchten schweren Brandstiftung und der gefährlichen Körperverletzung erlassen worden. Sobald es sein Zustand zulässt, soll er in ein Justizvollzugskrankenhaus verlegt werden.

Baden-Baden: Totes Kind bei Wohnungsbrand entdeckt – Gastvater (33) unter Mordverdacht

Update vom 20. Dezember, 13:28 Uhr: Die Ermittlungen der Polizei laufen weiter auf Hochtouren und konzentrieren sich auf die Geschehnisse vor dem Brandausbruch. Die Tatortarbeit in der Wohnung findet aufgrund des Brandgeschehens unter erschwerten Bedingungen statt und wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. So dauerte es auch mehrere Stunden, bis das geborgene Kind identifiziert werden konnte. Zunächst war von einem fünf Jahre alten Kind die Rede gewesen.

Dennoch konnten die Beamten der Kriminaltechnik, welche im weiteren Ermittlungsverlauf auch Unterstützung zusätzlicher Spezialisten erhalten werden, in der Wohnung verschiedene Spuren sichern. Diese deuten darauf hin, dass das Kind einem Gewaltdelikt zum Opfer gefallen war. Die Ermittlungsbehörden erhoffen sich durch die im Verlauf des Montags stattfindende Obduktion des Mädchens, welches sich in der Nacht zum Sonntag zu Besuch in der Wohnung aufgehalten hatte, weitere Erkenntnisse.

Baden-Baden: Haftbefehl gegen Gastvater (33) wegen Mordverdachts

Während der Ermittlungen rückte der Gastvater in den Fokus der Beamten. Er war nach der Brandentdeckung bewusstlos und verletzt in eine Klinik gebracht worden. Es ist nicht auszuschließen, dass er sich zusätzlich zu der erlittenen Rauchgasvergiftung weitere Verletzungen selbst zugefügt hatte.

Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden hat gegen den 33-Jährigen einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Mordes beantragt. Der Mann befindet sich nach wie vor in einem gesundheitskritischen Zustand. Zum Schutz des aus der Wohnung geretteten Sohnes hat das Jugendamt der Stadt Baden-Baden den Jungen bis auf Weiteres in Obhut genommen.

Baden-Baden: Kinder-Leiche bei Wohnungsbrand gefunden – Polizei hat schrecklichen Verdacht

Erstmeldung vom 20. Dezember, 9:34 Uhr: Schreckliche Szenen am frühen Sonntagmorgen (19. Dezember) im beschaulichen Baden-Badener Ortsteil Oosscheuern: Als gegen 6 Uhr beim Führungs- und Lagezentrum der Polizei ein Notruf über ein Feuer eingegangen ist, rasen sofort Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei aus Baden-Baden zur Unglücksstelle. Vor Ort bietet sich den Rettern ein Bild des Grauens: Der Brand konnte zwar schnell gelöscht werden, jedoch konnte ein 6-jähriges Mädchen nur noch tot geborgen werden, wie HEIDELBERG24* berichtet.

Die anderen Bewohner der betroffenen Wohnung sind durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht worden. Es handelte sich dabei um ein weiteres Kind und dessen Vater. Weitere Personen seien nach jetzigem Kenntnisstand nicht involviert.

Baden-Baden: Lebloses Mädchen (6) in Brandwohnung entdeckt – Opfer schon vorher tot?

Der unfassbare Verdacht: Die Ermittler gehen davon aus, dass das wehrloses Kind vor dem Ausbruch des Feuers das Opfer einer Gewalttat geworden ist. Das hat die Polizei am Sonntagnachmittag mitgeteilt. Einzelheiten ließen darauf schließen, dass es vor dem Brandausbruch in der Wohnung einen gewalttätigen Übergriff auf die sechsjährige gegeben hat. Wie das Kind letztendlich ums Leben kam, ist bislang offen.

Weitere Angaben wollten die Beamten nicht machen. Jetzt ermittelt die zuständige Kriminalpolizei zu den genauen Hintergründen der Tragödie, die zum Tod des Kindes und dem Ausbruch des Brandes führten.

Kreis Heilbronn: Zwei Tote bei Flammenhölle in Neuenstadt

Fast zeitgleich hat sich am Sonntagfrüh im rund 85 Kilometer entfernten Kreis Heilbronn (Baden-Württemberg) ein Familien-Drama ereignet: Beim Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses in Neuenstadt sind zwei Personen gestorben, drei schwer verletzt worden.

Zwei Tote nach Feuer in einer Dachgeschosswohnung.
Bei einem Feuer in einer Dachgeschosswohnung sind zwei Menschen gestorben. © Leonard Buchner/Einsatz-Report24/dpa

Bei den beiden Opfern handelt es sich vermutlich um vierjährige Zwillinge. Deren Eltern sowie der ältere Bruder (8) mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. (dpa/pek) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare