1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Doppelter Schock-Fund in BW– Meldung über ausgesetzte Babys spaltet das Netz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Das Polizeipräsidium Aalen sucht Zeugen nach einem Baby-Fund auf einem Feldweg im Hessental  (Symbolfoto).
Das Polizeipräsidium Aalen sucht Zeugen nach einem Baby-Fund auf einem Feldweg im Hessental (Symbolfoto). © dpa/Philipp von Ditfurth

Ein Baby lag in einem Keller, das andere wurde auf einem Feldweg gefunden. In Baden-Württemberg sucht die Polizei nach zwei Müttern, die ihre Säuglinge ausgesetzt haben sollen.

Sigmaringen/Schwäbisch Hall - Zugedeckt in einer auffälligen weißen Plastikwanne soll das Neugeborene gelegen haben, als Fußgänger das Baby am auf einem Feldweg gefunden haben. In Sichtweite befand sich sonst niemand und so riefen die Spaziergänger umgehend die Polizei. Wie das Polizeipräsidium Aalen (Baden-Württemberg*) mitteilt, ist der ausgesetzte Säugling im Stadtteil Hessental in Schwäbisch Hall am Dienstagabend (7. September, 17:15 Uhr) entdeckt worden. Das Baby sei unversehrt und wurde direkt in eine Klinik gebracht.

Doch damit nicht genug, nun ist ein zweiter Fall bekannt geworden: Bereits einen Tag zuvor soll nach Angaben der Polizei Ravensburg auch ein Säugling gefunden worden sein! Das Kleine lag am Montag im Keller eines Mehrfamilienhauses im Gammertingener Ortsteil Mariaberg (Landkreis Sigmaringen) und wurde dort in den Abendstunden abgelegt. Das Baby war zu diesem Zeitpunkt erst wenige Stunden alt. Es wurde ebenfalls sofort medizinisch versorgt.

Wie HEIDELBERG24* berichtet fehlt von beiden Kindsmüttern fehlt jede Spur. Die jeweiligen Ermittlungsbehörden wenden sich nun an die Bevölkerung:

Baden-Württemberg: Nach Baby-Fund – Polizei Sigmaringen befürchtet Schlimmes

Das Kriminalkommissariat Sigmaringen hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt nicht aus, dass sich die Frau in einer extremen Notsituation befunden hat.

Daher wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten: „Wer hat am Montag in den Abendstunden in Mariaberg auffällige Personen oder ein fremdes Fahrzeug beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise zum Fehlen eines Babys geben? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Tel. 07571/104-0.“, heißt es in der Polizeimeldung.

Baden-Württemberg: Ausgesetztes Baby – Polizei Schwäbisch Hall sucht Zeugen

Auch im Fall des in Schwäbisch Hall ausgesetzten Babys sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen. Der ausgesetzte Säugling im Stadtteil Hessental wurde im Bereich der Straße In der Klinge gefunden.

Personen, die Hinweise zur Sache und besonders zur Kindsmutter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07361 5800 zu melden.

Baden-Württemberg: Ausgesetztes Baby – Schuldzuweisungen und Nachsicht im Netz

Unterdessen polarisiert die Meldung die Menschen in Baden-Württemberg, wie die Kommentare in den Sozialen Medien zeigen: Während einige keinerlei Verständnis für die Taten der Kindsmütter zeigen, kritisieren andere den undifferenzierten Shitstorm gegen die Mütter. Für Claudia W. gibt es „ÜBERHAUPT keinen Grund, sein Baby in der Wildnis auszusetzen. Babyklappen sind ANONYM“.

Demgegenüber zeigt sich Sandra S. über die Kommentare unter dem Zeugenaufruf der Polizei entsetzt: „Schlimm. Vor allem, dass jetzt auf der Mutter rumgehackt wird. Denkt ihr echt die sitzt jetzt daheim und feiert das Leben? Vielleicht hat gar nicht sie selbst das Kind abgelegt? Der Erzeuger, die Familie? Möglicherweise befindet sich die Frau/das Mädchen selbst in Gefahr und ist hilflos oder tot? Sie könnte sich in einer psychischen oder/und physischen Notlage befinden. Ich bin froh für das Baby und hoffe für die Mutter nur das Beste.“ (pol/esk)

Auch interessant

Kommentare