1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Lockerungs-Hammer! Neue Verordnung schon ab morgen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Baden-Württemberg - Wegen der erfreulich niedrigen Corona-Zahlen hat die Landesregierung schon für Montag die nächsten Lockerungen beschlossen. Was in der neuen Verordnung steht:

Stuttgart - Schon seit Tagen liegt die Inzidenz im drittgrößten Bundesland unter dem wichtigen Schwellenwert von 50. Die Menschen in Baden-Württemberg* können sich aufgrund der sinkender Corona-Zahlen auf einen Sommer mit mehr Freiheiten freuen. Dank des Stufenplans für Öffnungen in Baden-Württemberg,* der seit dem 14. Mai gilt, konnten die Corona-Regeln in vielen Landkreisen bereits umfangreich gelockert werden.* Öffnungsschritte sind laut dem Plan der Landesregierung aktuell bis zu stabilen Inzidenzen unter 50 vorgesehen. Jetzt hat Landesregierung eine neue Corona-Verordnung verabschiedet, die schon ab Montag (7. Juni) weitere Lockerungen umfasst.

Corona-Zahlen in Baden-Württemberg (2. Juni, RKI)
7-Tage-Inzidenz45,0
Neu-Infektionen+772
Gesamtzahl der Corona-Fälle493.292

Lockerungen in Baden-Württemberg: Regierung verabschiedet neue Corona-Verordnung

Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat am 3. Juni eine neue Verordnung verabschiedet. Die Lockerungen gelten für die Städte und Kreise mit einer stabilen Inzidenz von unter 35. Der weitere Öffnungsschritt sieht vor, dass die Menschen in Baden-Württemberg künftig ohne Corona-Test in die Außengastronomie, ins Freibad oder ins Open-Air-Theater können. Auch Feiern im Restaurant und im Freien können in diesem Fall wieder mit deutlich mehr Besuchern stattfinden. Bei Veranstaltungen im Freien werden künftig bis zu 750 Besucher zugelassen, bei Feiern in Gastronomien 50 Gästen. Dein negativer Corona-Test oder ein Nachweis über eine Impfung oder Genesung muss jedoch weiterhin vorgelegt werden.

Für jeden Besucher einer Messe, Kongresses oder einer Ausstellung muss bei einer Inzidenz von unter 35 nur noch mit sieben Quadratmetern pro Person gerechnet werden, bisher waren es zehn.

Eine weitere Erleichterung gibt es für Schüler*innen: Die Testergebnisse für den Präsenzunterricht in Schulen gelten künftig auch außerhalb der Schule als Nachweis. Ein Schul-Test hat eine Gültigkeit von 60 Stunden.

Die Öffnungsstufe drei soll künftig schneller erreichbar sein, nämlich nach fünf aufeinanderfolgenden Tagen mit einer Inzidenz unter 50 - bisher waren es 14 Tage. In diesem Fall dürfen Kneipen und Restaurants bis 1 Uhr nachts öffnen. Alle neuen Corona-Lockerungen in Baden-Württemberg im Überblick.

In Stadt- und Landkreisen, in welchen der Schwellenwert der Sieben-Tage-Inzidenz von 50 beziehungsweise 35 bereits an den fünf Tagen vor dem 7. Juni unterschritten war, können die zuvor genannten Öffnungen auch gleich am 7. Juni eintreten. Dies haben die zuständigen Gesundheitsämter jeweils am 6. Juni bekanntzumachen. Dies würde beispielsweise die Stadt Heidelberg betreffen*.

Lockerungen in Baden-Württemberg: Lucha hofft auf unbeschwerten Sommer

„Es besteht Anlass zur Hoffnung, die Zahl der Geimpften steigt und auch die Inzidenzen sinken. Es könnte ein unbeschwerter Sommer werden“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha. „Dennoch sollte uns allen klar sein, dass wir noch mitten in der Pandemie sind. Wir sind noch nicht über den Berg. Die neue Corona-Verordnung enthält deshalb zwar Erleichterungen in vielen Bereichen, doch sind diese immer abhängig vom Infektionsgeschehen. Es gilt: Öffnen mit Umsicht und Vorsicht. Einmal mehr sind wir alle gefragt, mit den Lockerungen verantwortungsvoll umzugehen. Wie sich die Pandemie über den Sommer entwickelt, haben wir alle zum großen Teil selbst in der Hand.

Lockerungen in Baden-Württemberg: Öffnungen in Stufen – das gilt aktuell

Bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen tritt in Baden-Württemberg die erste Öffnungsstufe in Kraft, wie HEIDELBERG24* bereits berichtete. Diese sieht unter anderem Lockerungen im Bereich Kultur, Handel sowie Gastronomie und Hotels vor.

Die Öffnungsschritte in Baden-Württemberg bei einer stabilen Inzidenz unter 100.

Die Öffnungsschritte in Baden-Württemberg bei einer stabilen Inzidenz unter 100. © Land Baden-Württemberg

Die zweite Öffnungsstufe greift in einem Land- oder Stadtkreis, sobald die 7-Tage-Inzidenz in den folgenden 14 Tagen weiter sinkt. Bei stabilen Inzidenzen unter 50 gelten außerdem zusätzliche Freiheiten und Lockerungen – zum Beispiel bei Kontaktbeschränkungen und im Einzelhandel. (kab) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant