1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Mit Küchenmesser – Pizza-Bäcker jagt bewaffnete Räuber in die Flucht

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Pizza-Bäcker schlägt bewaffnete Räuber in die Flucht (Symbolfoto)
Pizza-Bäcker schlägt bewaffnete Räuber in die Flucht (Symbolfoto) © Arno Burgi/dpa

Herrenberg - Zwei bewaffnete Räuber wollen am Wochenende einen Pizza-Lieferdienst überfallen – doch sie haben die Rechnung ohne den Geschäftsführer gemacht!

Sie hatten Schusswaffen dabei – und zogen doch den Kürzeren. Zwei noch unbekannte Täter wollen einen Pizza-Lieferdienst in Herrenberg bei Stuttgart ausrauben, scheitern allerdings an dem mutigen Eingreifen des Chefs. Die beiden bewaffneten Räuber betraten am Samstag kurz nach Mitternacht den Laden in Baden-Württemberg*. Mit vorgehaltener Schusswaffe forderten sie von einer Angestellten des Pizza-Ladens die Herausgabe der Tageseinnahmen. Der Geschäftsführer in der Küche bekam dies mit – und griff sich ein Küchenmesser, wie HEIDELBERG24* berichtet.

Baden-Württemberg: Pizza-Bäcker verhindert Raubüberfall mit Küchenmesser

Nur mit dem Messer bewaffnet gelang es dem Pizza-Bäcker, die bewaffneten Täter aus seinem Laden zu vertreiben. Der 51-Jährige verfolgte die Männer sogar noch, doch sie konnten trotzdem entkommen. Beute machten sie bei ihrem gescheiterten Raubüberfall keine.

Die Kripo Ludwigsburg hat die Ermittlungen aufgenommen – und zeigt sich nicht sehr begeistert von dem Eingreifen des Ladenbesitzers. Ein Polizeisprecher sagte, dass es meist keine gute Idee sei, mit einem Messer gegen Täter mit einer Schusswaffe vorzugehen. „Das geht meistens ungut aus für den Messerträger.“ (kab) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare