1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Das müssen Camping-Urlauber diesen Sommer wissen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klein

Die Sommerferien stehen bevor und Campen wird immer beliebter. Auch in Baden-Württemberg lässt sich gut Urlaub auf dem Campingplatz machen — was Urlauber für den Sommer 2021 wissen müssen.

In einigen Bundesländern stehen die Sommerferien schon kurz bevor und auch in Baden-Württemberg dauert es nicht mehr allzu lange mit den Schulferien. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt die deutsche Reisebranche einen regelrechten Boom — denn Reisen ins Ausland sind unter anderem wegen der Quarantäne-Auflagen und Testbestimmungen aktuell nicht sonderlich attraktiv. Vor allem das Campen wird immer beliebter, wie echo24.de* berichtet.

Jeder fünfte Urlauber in Deutschland (19 Prozent) verbringt laut einer Forsa-Umfrage vom Mai 2021 diesen Sommer auf dem Campingplatz. Bei den 18- bis 44-Jährigen ist es sogar fast jeder dritte Urlauber (29 Prozent). In allen deutschen Bundesländern dürfen die Campingplätze aktuell öffnen, wenn die 7-Tage-Inzidenz unter 100 liegt.

Doch für einen Urlaub in Deutschland muss es nicht immer gleich die Nord- oder Ostsee sein — zumal die Campingplätze dort schon größtenteils ausgebucht sind. Auch in Baden-Württemberg gibt es zahlreiche idyllische Campingplätze, zu denen sich ein Ausflug lohnt. In Baden-Württemberg sieht es momentan sehr gut aus, was die Corona-Zahlen angeht — und auch die Wetter-Aussichten für den Sommer 2021 in Deutschland* sind vielversprechend.

Camping Urlaub im Sommer 2021 in Baden-Württemberg: Die beliebtesten Regionen

Eine Übersicht über lohnenswerte Urlaubs-Ziele in Baden-Württemberg kann sich auf der Seite camping-bw.de verschafft werden, betrieben durch den Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland und den Landesverband Baden-Württemberg e.V. — gefördert durch das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Mit dabei sind ausführliche Informationen über diese Regionen:

Sommer-Urlaub 2021: Camping in Baden-Württemberg — so findet Ihr freie Campingplätze

Auf Seiten wie camping.info, eurocampings.eu oder pincamp.de — dem Campingportal vom ADAC — können aktuell freie Campingplätze deutschlandweit und natürlich auch für Baden-Württemberg gesucht werden. Dabei kann nach Zeitraum und Anzahl der Gäste gefiltert sowie nach Bewertungen sortiert werden. Zudem kann nach Angeboten mit bestimmter Lage, Ausstattung, Freizeitangeboten und Campingplatzgröße gesucht werden.

Wer nicht auf öffentlichen Campingplätzen stehen möchte, sollte es vielleicht mal mit „Landvergnügen“ probieren. Mit dem Kauf des Landvergnügen-Katalogs erhält der Käufer eine Jahresvignette mit Mitgliedskarte, welche den „Eintritt“ in die Welt von „Landvergnügen“ ermöglicht. „Landvergnügen listet eine stetig steigende Anzahl von Höfen in ganz Deutschland, die Sie mit Ihrem Reisemobil, Wohnwagen oder Campingbus besuchen können. Die einzelnen Landvergnügen-Höfe stellen sich und ihre Umgebung im Katalog mit einem Hofportrait vor. Wählen Sie einen Hof aus, der Ihnen zusagt, und los geht‘s“, heißt es auf der Webseite. Richtig gehört: Ihr macht Urlaub auf privaten Höfen in ganz Deutschland und könnt dort Euer Urlaubsgefährt abstellen.

Neben Wohnmobilen, Wohnwägen und Zelten werden auch Camper-Vans immer beliebter. Wer keinen eigenen Bus zum Übernachten hat, kann sich auf roadsurfer.de oder bei paulcamper.de über private Anbieter einen Bus mieten.

Camping-Urlaub 2021 in Baden-Württemberg: Was ist eigentlich erlaubt?

Camping ist momentan in allen 44 baden-württembergischen Land- und Stadtkreisen erlaubt, da die 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg in allen Regionen unter der kritischen Marke von 100 liegt. Was vor Ort alles erlaubt ist — welche Regelungen in der Gastronomie oder für Freizeitveranstaltungen gelten — hängt zudem noch von den Grenzwerten 50 und 35 sowie den Öffnungsschritten ab.

Für das touristische Übernachten in Hotels, Gasthäusern, Pensionen, Ferienhäusern und auch auf Campingplätzen sowie Wohnwagenstellplätzen gilt laut der aktuellen Corona-Verordnung in Baden-Württemberg:

Zudem darf bei einer stabilen Inzidenz von unter 100 auch die Gastronomie im Außen- sowie Innenbereich unter Auflagen öffnen. Auch zahlreiche Freizeitaktivitäten — wie der Besuch im Freibad — werden durch die Öffnungsschritte des Landes wieder ermöglicht. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare