1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Cem Özdemir: Minister feiert Weltfahrradtag – mit eigenem Satire-Post

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir ist bekannt dafür, dass er auch gerne mal über sich selbst lacht. Zum Weltfahrradtag teilt er daher ein Bild der Satire-Sendung „heute-show“.

Aufgrund des Tankrabatts und des 9-Euro-Tickets stehen Autos und der ÖPNV in den letzten Wochen und Monaten vermehrt im Mittelpunkt der Berichtserstattung der Republik. Das Fahrrad wird jedoch eher ignoriert. Zum Glück gibt es aber den Weltfahrradtag am 3. Juni, um das umweltfreundliche Gefährt gebührend zu feiern. Wie HEIDELBERG24 berichtet, macht auch Ernährungs- und Landwirtschaftsminister Cem Özdemir dabei mit.

NameCem Özdemir
Geboren21. Dezember 1965 in Bad Urach
EhepartnerinPia Maria Castro (verh. 2003)
ParteiBündnis 90/Die Grünen

Zum Weltfahrradtag: Cem Özdemir postet altes Foto der „heute-show“

Dass der 56-Jährige aus Bad Urach (Baden-Württemberg) gerne Fahrrad fährt, hat er schon mehrfach bewiesen. So kommt er sogar bei seiner Ernennung zum Bundesminister mit dem Drahtesel zum Schloss Bellevue – natürlich vorbildlich mit einem Helm. Seine Ernennungsurkunde wird anschließend auf dem Gepäckträger befestigt.

Die ZDF-Satiresendung „heute-show“ bearbeitet anschließend das Bild, auf dem Cem Özdemir seinen Eid aufsagt, sodass er dabei einen Helm trägt. In den sozialen Medien wird das Bild mit der Unterschrift „Jetzt übertreibt er aber“ geteilt. Der Post scheint dem 56-Jährigen so gut gefallen zu haben, dass er ihn für den Weltfahrradtag wieder rauskramt.

Kommentar von Cem Özdemir zum Weltfahrradtag erntet viel Kritik und Hass

„Für mich ist ja jeden Tag #Weltfahrradtag“, schreibt Cem Özdemir auf Twitter. Dem Beitrag hat er den Post der „heute-show“ angehängt. Dass der Minister aus Baden-Württemberg über sich selbst lachen kann, hat er schon mehrfach bewiesen. Doch der 56-Jährige kann auch ganz anders. So wie im Jahr 2020, als Cem Özdemir während eines Interviews von einem Passanten beleidigt wurde und diesen aufforderte, seine „Fresse zu halten“.

Mit seiner Art und seiner Zugehörigkeit zu den Grünen erntet Cem Özdemir aber auch immer wieder Kritik. So auch unter seinem harmlosen Post zum Weltfahrradtag, den der ein oder andere Kommentator zum Anlass nimmt, den Minister zu beleidigen. Manche bemerken zudem nicht, dass es sich um ein bearbeitetes Foto der „heute-show“ handelt und werfen Özdemir vor, nur Fahrrad zu fahren, wenn die Kameras an sind.

Positive Kommentare für Post von Cem Özdemir zum Weltfahrradtag

Der Großteil der Kommentatoren versteht den Witz allerdings und feiert Cem Özdemir dafür. „Endlich mal einer mit Humor! Safe rides Cem!“ oder „Es ist wirklich schön, wenn ein Minister über sich selbst lachen kann. Das sollte allen Politikern ein gutes Beispiel sein“, sind nur ein paar der Kommentare. Ein Twitter-User nutzt Cem Özdemirs Fahrrad-Post zudem als Seitenhieb gegen den ehemaligen Verkehrsminister Andreas Scheuer.

In den Kommentaren zu Cem Özdemirs Post kommt zudem noch eine interessante Frage auf: „Musste das BKA jetzt eigentlich auch eine Fahrradstaffel einrichten, um den Personenschutz auf dem Arbeitsweg zu gewährleisten?“ Alles in allem hat es der Landwirtschaftsminister geschafft, das Fahrrad mal wieder in den Mittelpunkt zu holen. (dh)

Auch interessant

Kommentare