1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

„Wegen oder mit“ Corona im Krankenhaus – Erhebung beantwortet hitzig diskutierte Frage

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Baden-Württemberg - Schon lange gibt es eine Diskussion darüber, ob Patienten wegen Corona oder mit Corona im Krankenhaus landen. Eine Stichprobe gibt jetzt die Antwort.

Seit die Corona-Pandemie Anfang 2020 auch in Deutschland ankam, hatte es immer wieder Diskussionen gegeben. Mal ging es darum, ob Menschen „an oder mit“ dem Coronavirus gestorben sind. Dann, ob das Tragen von Masken über einen längeren Zeitraum eher hilft oder schadet – wobei man sagen muss, dass einer der Standpunkte von Querdenkern und anderen Maßnahmengegnern in die Welt gesetzt wurde.

Coronavirus-VarianteOmikron
Erste Probe9. November 2021
Andere BezeichnungB.1.1.529

Baden-Württemberg: Erhebung zeigt – sind Patienten mit oder wegen Corona im Krankenhaus?

Eine weitere große Diskussion handelt davon, ob Menschen wegen oder mit Corona in ein Krankenhaus müssen. Also ob es jemandem wegen seiner Infektion so schlecht geht, dass er in eine Klinik muss, oder ob das Virus nur eine Nebenerkrankung ist, die bei der Testung vor Ort festgestellt wurde. Durch diese Diskussion soll die Gefahr des Coronavirus von Querdenkern und Verschwörungsideologen kleingeredet werden.

Zahlen zu der Diskussion „wegen oder mit“ gibt es bislang nur aus Großbritannien, wo im Februar und März zwischen 42 und 47 Prozent der Patienten primär aufgrund ihrer Corona-Infektion während der Omikron-Welle behandelt worden sind. Aktuell ist eine neue Omikron-Subvariante im Umlauf. Jetzt gibt es solche Zahlen aber auch für das Bundesland Baden-Württemberg. HEIDELBERG24 berichtet, wie die Werte im Südwesten ausfallen.

Manne Lucha nennt Zahlen für Baden-Württemberg – so viele Patienten wegen Corona im Krankenhaus

Wie der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha am Mittwoch (11. Mai) mitteilt, ähneln die Zahlen denen aus Großbritannien. So sind am Stichtag 4. Mai 44,5 Prozent der Patienten wegen ihrer Covid-Erkrankung im Krankenhaus. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass über die Hälfte der Patienten nicht wegen, sondern mit Corona im Krankenhaus liegen.

Gerade geimpfte Personen können eine Infektion ohne Symptome durchmachen, was erst auffallen würde, wenn sie wegen einer anderen Erkrankung in eine Klinik müssten.

Die Erhebung ist an 22 Krankenhausstandorten mit 265 Infizierten durchgeführt worden, von denen 118 primär wegen Covid-19 dort gewesen sind. Echo24.de berichtet, wie schnell Menschen sich wieder mit Corona infizieren können.

„Wegen oder mit“: Corona-Erhebung in 125 Krankenhäusern

Die baden-württembergische Krankenhausgesellschaft hat auf Bitte des Gesundheitsministeriums eine Stichtagserhebung durchgeführt. Dafür wurde aus insgesamt 125 Standorten, an denen in dem Zeitraum Covid-Patienten behandelt worden sind, zufällige Stichproben gezogen.

Aktuell liegen 1.128 Menschen mit einer Corona-Infektion in einer Klinik – davon 124 auf Intensivstationen. Dort und auf den Normalstationen des Landes scheint sich die Lage kontinuierlich zu entspannen. Seit Anfang März gelten in Baden-Württemberg auch neue Regeln durch die Corona-Verordnung. (pm/dh)

Auch interessant

Kommentare