1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Europapark-Kuppel: Komplett hüllenlos! So hat man das Wahrzeichen noch nie gesehen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Europapark Rust - Spektakuläre Einblicke bieten sich Fans derzeit in eine der bekanntesten Attraktionen des Parks: Die riesige, silberne Eurosat-Kuppel zeigt sich ungewohnt – offen.

Oft gibt es ihn ja, diesen einen markanten Punkt, der die Silhouette eines Ortes prägt wie kein anderer. Man kennt das beispielsweise von Städtepanoramen. Dieser eine herausstechende Wolkenkratzer, der uns sofort sagt, wo das Foto entstanden ist, selbst wenn wir persönlich noch nie dort gewesen sind. Denkt man an Deutschlands größten Freizeitpark – den Europapark in Rust (Baden-Württemberg) – ist das ganz ohne Frage die große silberne Kuppel, die sich im französischen Themenbereich über das Parkgelände erhebt. Diese geodätische (soll heißen: aus Dreiecken zusammengesetzte), 37 Meter hohe Kugel umschließt eine der beliebtesten Achterbahnen des Parks – und bietet derzeit ein eher ungewohntes Bild.

NameEuropa-Park
OrtRust (Baden-Württemberg)
Fläche95 Hektar
Besucherzahl5,8 Millionen (2019)
Eröffnung12. Juli 1975

Denn die weithin sichtbare Kuppel, sicher einer der visuell prägendsten Punkte des Parks, wird restauriert. Durch die Arbeiten bietet sich nun ein ausgesprochen seltenes „Schauspiel“, denn das darin befindliche Schienennetz – üblicherweise umschlossen von insgesamt 1504 silbern schimmernden Dreiecken und so neugierigen Blicken entzogen – liegt zumindest stellenweise frei. Für eingefleischte Fans sicher ein Anblick, den sie gerne live erleben würden, tatsächlich nutzt der Park aber seine Winterpause zur Instandhaltung und öffnet erst zum Start der Sommersaison am 27. März wieder seine Tore.

Übrigens: Europapark sucht Verstärkung: Freizeitpark hat 500 Jobs zu vergeben

„Eurosat“ im Europapark: 80 Millionen Fahrgäste seit 1989

Den „Eurosat – CanCan Coaster“ gibt es übrigens seit 2018. In seiner heutigen Form zumindest, die berühmte Kuppel samt darin befindlicher Dunkelachterbahn existiert schon deutlich länger. Im August 1989 schlicht unter dem Namen „Eurosat“ im französischen Themenbereich eingeweiht, wird die Bahn aber ab 2017 erneuert und im darauffolgenden Jahr dann mit einigen technischen Anpassungen und neuer thematischer Ausrichtung als „CanCan Coaster“ wiedereröffnet.

In den 29 Jahren bis zur Umgestaltung hatten über 80 Millionen Besucher die Fahrt durch den „Eurosat“ angetreten, der seinen Fahrgästen während dieser Zeit noch eine Reise durchs Weltall bot – seit 2018 führt die Fahrt nun durch das Pariser Künstlerviertel Montmartre, das berühmte Kultvariété „Moulin Rouge“ und vorbei an bekannten Wahrzeichen der französischen Belle Époque. Übrigens liegt auch der Name „CanCan Coaster“ selbstverständlich in Frankreich begründet: Der „Cancan“ ist ein schneller französischer Tanz im 2/4-Takt, der um das Jahr 1830 in Paris entstand und bis heute zu den Klassikern im „Moulin Rouge“ gehört.

Europapark: Neue Highlights in Aussicht

Selbstverständlich müssen solche Instandhaltungsmaßnahmen ab und an sein. Und im Falle des „Eurosats“ ist es tatsächlich auch nicht mehr als das. Besucher werden die Fahrt über die rund 900 Meter langen Strecke auch im kommenden Sommer nicht missen müssen. Doch ist es durchaus auch nicht unüblich, dass im Europapark in die Jahre gekommene Attraktionen gänzlich verschwinden. Ein echter Blickfang etwa war auch die große Parabol-Antenne auf dem Festivalgelände des Parks, auch sie hat das Panorama zweifelsohne über Jahre mitgeprägt. Im Gegensatz zum „Eurosat“ muss sie endgültig weichen – allerdings nur, um Platz zu schaffen für neue Highlights.

Ebenfalls in neuem Gewand erscheinen wird zukünftig noch eine andere beliebte Attraktion: Denn auch die schon 1978 eingeweihte „Dschungel-Floßfahrt“, an der es in den vergangenen Jahren immer wieder massive Kritik gegeben hatte, wie etwa bw24* berichtet, wird umgestaltet und soll sich voraussichtlich 2023 in völlig neuer thematischer Ausrichtung präsentieren. (mko) *HEIDELBERG24 und BW24 sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare