1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Sommer im Europapark: Urlaub wie im Wilden Westen – nächstes Highlight wird früher eröffnet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Europapark Rust - Das Camp Resort bietet das perfekte Setting für abenteuerliche Familienurlaube. Jetzt wird bekannt: Auch dieser Teil des Parks eröffnet früher als geplant.

Jüngst verzückte der Europapark Rust in Baden-Württemberg seine Fans mit der Ankündigung, die Sommer-Saison mit einem Pre-Opening-Wochenende erstmals in seiner Geschichte schon früher als geplant einzuläuten – jetzt kommt, passend dazu, der nächste Hinweis zum vorgezogenen Saisonstart: Denn auch das Camp-Resort des Parks öffnet nun schon eher für seine Gäste. Aktuell ist auf dem Gelände noch Frühjahrsputz angesagt, der offizielle Eröffnungstermin ist der 26. März.

NameEuropa-Park
OrtRust (Baden-Württemberg)
Fläche95 Hektar
Besucherzahl5,8 Millionen (2019)
Eröffnung12. Juli 1975

Allerdings scheinen die Vorbereitungen gut voranzugehen. So gut sogar, dass die Betreiber erst kürzlich ankündigen, Interessierten bei besagtem „Pre-Opening-Weekend“ am 19. und 20. März schon vor allen anderen die Möglichkeit zu bieten, sich mit eigenen Augen anzusehen, was es Neues zu entdecken gibt. Tatsächlich lässt sich das Wochenende im Ticket-System des Parks bereits buchen. Ebenso wie jetzt der Aufenthalt im Camp Resort mit dem Europapark-Camping, das Besuchern schon vom 18. bis zum 21. März offensteht. Und ab dem 25. März ist das Camp Resort dann bis zum 8. Januar 2023 (außer am 23., 24. und 25. Dezember) durchgängig geöffnet. Das Besondere: Das Resort bietet – gehalten ganz im Stile einer echten Westernstadt – Übernachtungen in Tipis, Planwagen oder Blockhauszimmern an, dazu einen eigenen Saloon.

Sommer-Saison 2022 im Europapark: Diese Neuheiten erwarten Camp-Resort-Gäste

Der Besuch des Parks selbst ist für Camp-Resort-Gäste derweil jederzeit möglich. Und der will mit gleich drei Neuheiten in den Sommer starten, allesamt im Themenbereich „Österreich“ gelegen. Der Themenbereich wurde während der Frühjahrspause nicht nur auf Vordermann gebracht, sondern in diesem zuge auch gleich erweitert. Der Grund: Die ehemalige „Dschungel-Floßfahrt“ musste nach Rassismus-Vorwürfen neugestaltet werden. Thematisch passte man sie „Österreich“ an und ordnete sie dem Bereich passenderweise auch zu. Dass aus der beliebten Attraktion zukünftig eine „kaiserliche Bootsfahrt“ werden würde, war schon vor einiger Zeit durchgesickert.

Übrigens: Welche Corona-Regeln zum Pre-Opening-Wochenende und zur eigentlichen Eröffnung schlussendlich gelten werden, ist natürlich noch nicht abzusehen. Aber alles deutet auf Lockerung. Und es sind nicht nur die Parkbetreiber, die – wie viele Kollegen aus der Show- und Veranstaltungsbranche auch – wieder richtig loslegen wollen. Im Gegenteil: Es geht den Menschen im Land ja nicht anders. Der Park scheint das genauso zu sehen. Aktuell sind 500 neue Stellen für den Sommer ausgeschrieben. (mko)

Auch interessant

Kommentare