1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Europapark: Umgestaltete „Dschungel-Floßfahrt“ könnte DAS Highlight werden

Erstellt:

Von: Marten Kopf

Kommentare

Europapark Rust - Zauberreise statt Urwald-Feeling: Nach Rassismusvorwürfen wird die beliebte „Dschungel-Floßfahrt“ umgestaltet. Wie sie zukünftig aussehen wird, scheint jetzt festzustehen.

Es verwundert nicht wirklich, dass der Europapark Rust im schönen Schwarzwald in Baden-Württemberg der beliebteste Freizeitpark des Landes ist. Erst jüngst räumt er bei den Publikums-Awards des Branchenmagazins „Parkscout“ in gleich fünf Kategorien Gold ab, sichert sich unter anderem den Titel als „bester Freizeitpark 2021“. Täglich bis zu 50.000 Besucher sprechen natürlich für sich – und selbstverständlich hat jeder, der den Park schon mal durchstreift hat, so seine Lieblingsecken. Ständig kommen neue Attraktionen hinzu, ab und an aber müssen alte auch gehen. Oder werden radikal erneuert. In diesem Jahr trifft es die „Dschungel-Floßfahrt“.

NameEuropa-Park
OrtRust (Baden-Württemberg)
Fläche95 Hektar
Besucherzahl5,8 Millionen (2019)
Eröffnung12. Juli 1975

An der jahrzehntealten Attraktion hatte es immer wieder massive Kritik gegeben, weil dort stereotype Rollenbilder aus der Zeit des Kolonialismus verwendet würden. Der Vorwurf: Eine rassistische Gegenüberstellung von weißen und farbigen Menschen. Die Parkverantwortlichen wiesen in diesem Zusammenhang Vorwürfe des Rassismus und der Diskriminierung zwar zunächst vehement zurück, reagierten dann aber doch: Die belastete Dschungelfahrt im Europapark soll künftig nun dem Themenbereich „Österreich“ zugeordnet und in diesem Zuge gleich auch vollkommen überarbeitet werden. Übrigens ist es nicht die erste Überarbeitung: Die Floßfahrt wurde erst im Jahr 1992 in den Dschungel verlegt. Vorher kam die Attraktion im finnischen Design mit Piraten daher.

Umstrittene Dschungelfahrt im Europa-Park
Die umstrittene „Dschungelfahrt“ bis 2023 umgestaltet werden. Die Attraktion soll künftig dem Themenbereich „Österreich“ zugeordnet werden. © Philipp von Ditfurth/dpa

Europapark: Ehemalige „Dschungel-Floßfahrt“ – Neuer Eintrag im Markenregister

In Österreich befindet sich die Attraktion in guter Gesellschaft: Die „Tiroler Wildwasserbahn“ befindet sich hier und auch der „Alpenexpress Enzian“, die älteste Achterbahn des Parks, dreht hier seine Runden. Nur: Dschungelgebiete sind in Österreich bekanntermaßen eher selten, natürlich muss die Attraktion thematisch angepasst werden. Erste Hinweise, wohin die Reise gehen könnte, gibt es schon seit Jahresbeginn. Seit dem 15. Januar nämlich ist im Deutschen Patent- und Markenregister die Wortmarke: „JOSEFINAS KAISERLICHE ZAUBERREISE“ eingetragen.

Logo „Josefinas kaiserliche Zauberreise“
Logo „Josefinas kaiserliche Zauberreise“ © Europa-Park/Mack Media & Brands GmbH & Co KG

Was anfangs nur ein erstes Indiz war, verdichtet sich jetzt zur Gewissheit. Denn am 12. Februar kommt zum reinen Namen nun auch eine dazu passende Wort- Bildmarke hinzu. Ganz offensichtlich handelt es sich um das Logo der neuen Attraktion im Europapark. Und wo sonst sollte eine Kaiserin Josefina auf Zauberreise gehen, wenn nicht in Österreich? Zumal eine Schärpe in den österreichischen Landesfarben das Logo ziert. Selbstredend geht so eine komplette Neugestaltung nicht über Nacht vonstatten. Eröffnet werden soll das neue Highlight deshalb erst zur Sommersaison 2023.

Neue Attraktionen im Europapark: Spektakuläre Achterbahn geplant

Aber natürlich sind für 2022 und 2023 im Europapark durchaus auch noch andere Projekte in Planung. Unter anderem, so zumindest vermuten Fans, soll der Park um eine spektakuläre neue Achterbahn reicher werden. Ja, richtig gehört: eine neue Achterbahn steht in der Pipeline. Und was für eine. Tatsächlich spekulieren Europapark-Fans außerdem auch schon lange darüber, dass der Park um einen völlig neuen Themenbereich erweitert werden soll, der die derzeitigen, meist länderspezifisch gestalteten Bereiche ergänzt. Top-Favorit ist hier übrigens Kroatien – da passen Josefina und ihre Zauberreise wohl nur bedingt hinein. (mko)

Auch interessant

Kommentare