Ermittlungen gestartet

Dramatisches Zug-Unglück: Bahn rammt Lkw – zahlreiche Menschen verletzt

Herbertingen/Konstanz - Am Montag (17. August) ereignet sich ein Zug-Unglück, bei dem fast ein Dutzend Menschen verletzt werden. Eine Bahn stößt mit einem Lkw zusammen:

  • Zug-Unglück am Bahnübergang in Herbertingen (Baden-Württemberg)*.
  • Eine Bahn stößt mit einem Lkw zusammen – 11 Personen werden verletzt.
  • Die Polizei Konstanz nimmt die Ermittlungen zum Unfall auf.

Am Montagmorgen (17. August) ereignet sich bei Herbertingen (Kreis Sigmaringen) ein schwerer Bahn-Unfall. Wie die Polizei Konstanz wenige Stunden später in einer Pressemitteilung berichtet, werden bei dem Unglück fast ein Dutzend Menschen verletzt. Wie es genau dazu kommen konnte, ist bislang noch Gegenstand der Ermittlungen.

Herbertingen: Zug rast in Lkw – 11 Personen verletzt

Bisher kann die Polizei Konstanz den Unfallhergang wie folgt rekonstruieren: Gegen 8:20 Uhr nähert sich ein Regionalexpress dem Bahnübergang in Herbertingen. Dort befindet sich zur gleichen Zeit ein Lkw. Der Zug, der noch rund 80 Stundenkilometer schnell ist, stößt mit dem Lastwagen zusammen. Bei dem Unfall werden elf Personen verletzt, wie HEIDELBERG24* berichtet. Ob es sich bei den Verletzten nur im Insassen des Zuges oder auch um den Lkw-Fahrer handelt sowie die Schwere der Verletzungen ist derzeit noch unklar.

Der Unfall in Herbertingen stellt die Polizei derzeit noch vor ein Rätsel. Denn es ist unklar, warum die Schranken oben waren und damit dem Lkw-Fahrer freie Fahrt vermittelten. Derzeit wird die Schranke manuell gesteuert, da sich am Bahnübergang eine Baustelle befindet. Die Strecke zwischen Bad Saulgau und Herbertingen ist bis auf Weiteres gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr verläuft zwischen Aulendorf und Herbertingen. Weitere Ermittlungen dauern an.

Herbertingen: Zug-Unglück mit 11 Verletzten – die Polizeimeldung im Wortlaut

Zug-Unglück in Herbertingen: Ein Zug rast in einen Lkw.

Am Morgen des 17. August kam es gegen 8:20 Uhr am Bahnübergang in Herbertingen (Kreis Sigmaringen) zu einem schweren Unfall auf der eingleisigen Strecke. Ein herannahender Regionalexpress aus Richtung Ulm kollidierte mit einem LKW, der sich zu diesem Zeitpunkt auf den Gleisen des Bahnübergangs befand. Vor dem Aufprall fuhr der Zug noch etwa 80 km/h. Am betroffenen Bahnübergang befindet sich zur Zeit eine Baustelle, bei welcher die Schrankenschließung manuell erfolgt. Bei dem Unfall wurden elf Personen verletzt.

Aus welchem Grund die Schranken zum Zeitpunkt des Aufpralls geöffnet waren, sodass der LKW den Bahnübergang befahren konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Konstanz. Die Strecke zwischen Bad Saulgau und Herbertingen ist bis auf Weiteres gesperrt; die Bahn hat einen Schienenersatzverkehr zwischen Aulendorf und Herbertingen eingerichtet. pol/jol *HEIDELBEGR24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare