Ermittlungsgruppe eingerichtet

Bluttat in Hohenfels: Killer und Opfer (†46) kannten sich – neue Details zum Horror-Fall

Ein Rettungshubschrauber kreist am Himmel (Symbolfoto)
+
Ein Rettungshubschrauber kreist am Himmel (Symbolfoto)

Baden-Württemberg: Ein 35-Jähriger soll einen 46-jährigen Mann getötet und zwei Kinder schwer verletzt haben. Diese Informationen zur Horror-Tat sind bereits bekannt:

Update vom 18. Januar: Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Hohenfels (Kreis Konstanz) sitzt der mutmaßliche Täter in Haft. Der 35-Jährige und sein 46 Jahre altes Opfer sollen sich aus einer ehemaligen Geschäftsbeziehung gekannt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag bekanntgegeben haben. Zwei Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren wurden bei dem Vorfall schwer verletzt. Die Behörden wollten am Montag keine Angaben dazu machen, in welchen Verhältnis die beiden Männer zueinander stehen. Die beiden Kinder werden weiter im Krankenhaus behandelt.

Der 35-jährige Tatverdächtige hatte den Mann und die zwei Kinder am Samstagmittag angegriffen – laut Medienberichten auf einem Firmengelände in Hohenfels. Er selbst wurde zunächst ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Motiv der Bluttat ist weiter unbekannt. Die Polizei hat mittlerweile die Ermittlungsgruppe „Hohenfels“ eingerichtet.

Bluttat in Hohenfels: Killer tötet Mann (†46) und verletzt zwei Kinder schwer – Motiv unklar

Update vom 16. Januar, 19:30 Uhr: Die schreckliche Tat in Hohenfels soll auf dem Gelände eines Firmenkomplexes passiert sein. Wie die BILD am Abend berichtet, hätte ein Zeuge, der kurze Zeit später am Tatort eintraf, die Polizei informiert, die den Tatverdächtigen direkt festnehmen konnte. „Die Spurensicherung ist noch vor Ort“, wird eine Polizeisprecherin zitiert. Motiv der Tat und nähere Informationen zu den Opfern sind weiter nicht bekannt.

Horror-Tat in Hohenfeld: Mann tötet 46-Jährigen – und greift dann zwei Kinder an

Erstmeldung vom 16. Januar, 17:15 Uhr: Ein 35-Jähriger soll in Hohenfels (Baden-Württemberg)* einen 46-jährigen Mann getötet und zwei Kinder schwer verletzt haben. Das teilten die Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Konstanz am Samstag mit. Zur schrecklichen Tat im Kreis Konstanz ist aktuell noch wenig bekannt. Das haben die Ermittler bisher bekannt gegeben:

Wie HEIDELBERG24* berichtet habe der 35-jährige Tatverdächtige erst den 46-jährigen Mann in Hohenfels getötet und dann die zwei Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren angegriffen. Die Kinder wurden in Krankenhäuser gebracht, eines mit einem Rettungshubschrauber. Der ebenfalls schwer verletzte Mann wurde nach der Tat am Samstagmittag festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. Über Motiv und Tat machten Polizei und Staatsanwaltschaft in Baden-Württemberg am Samstag keine weiteren Angaben. (kab/dpa)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare