1. Heidelberg24
  2. Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Lockerungs-Hammer! Keine Corona-Regeln mehr für Geimpfte und Genesene?

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Baden-Württemberg - Bereits im September könnte es weitere Freiheiten für vollständig Geimpfte und Genesene geben. Was das Gesundheitsministerium plant:

Für Menschen in Baden-Württemberg*, die vollständig gegen das Coronavirus* geimpft oder bereits genesen sind, soll es bald keine Corona-Einschränkungen mehr geben. Das hat das Landesgesundheitsministerium dem SWR bestätigt. Zuvor hatten unter anderem die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten über die Pläne der Regierung berichtet. Die neuen Corona-Regeln könnten in Baden-Württemberg bereits ab September gelten. Details, wie es zum Beispiel mit der Maskenpflicht aussehen wird, sind aber noch nicht bekannt.

BundeslandBaden-Württemberg
LandeshauptstadtStuttgart
Fläche35.751,46 km²
MinisterpräsidentWinfried Kretschmann (Grüne)

Baden-Württemberg: Keine Regeln mehr für Geimpfte – Einschränkungen für Ungeimpfte?

Den Zeitungsberichten zufolge, erwägt die Regierung von Baden-Württemberg neben den Corona-Lockerungen für Geimpfte und Genesene* offenbar außerdem eine verschärfte Testpflicht für nicht geimpfte Erwachsene,* wie HEIDELBERG24* bereits berichtete. „Diese Fragen diskutieren wir, wir entscheiden das spätestens im August“, wird Uwe Lahl, Amtschef des Sozialministeriums, in den Berichten zitiert. Demnach werde das Leben für nicht geimpfte Personen schon bald erschwert werden. Sie würden „in den kommenden Wochen viele Testungen benötigen, um am öffentlichen Leben teilnehmen zu können.“ Diskutiert wird auch, ob Ungeimpfte künftig selbst für ihre PCR-Tests bezahlen müssen.

Baden-Württemberg: Zu wenig Impfwillige – Land will Bereitschaft ankurbeln

Es gebe in Baden-Württemberg zwar zuerzeit genug Impfstoff, aber zu viele Unentschlossene, schreibt Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) in einer Einladung zu einem digitalen Impfgipfel, mit dem das Sozialministerium die lahmende Impfbereitschaft im Bundesland wieder ankurbeln will. An diesem Freitag diskutiert Lucha unter anderem mit Vertretern von Kommunen, Ärzte-, Industrie- und Handwerksverbänden, wie diese Menschen erreicht werden können. Es sei unter anderem eine landesweite Aktionswoche geplant.

In Baden-Württemberg gelten nach Angaben des Sozialministeriums 43,3 Prozent der Bevölkerung als vollständig geimpft (Stand Mittwoch). Mehr als 55 Prozent haben eine Impfung erhalten. Zuletzt hatte es immer wieder Berichte über eine stockende Impfbereitschaft und ungenutzte Impftermine gegeben. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. (kab/dpa)

Auch interessant

Kommentare