Kind vertraute sich Mutter an

Rastatt: Erzieher soll Kinder sexuell missbraucht haben – gibt es noch mehr Opfer?

Jacken und Rucksäcke hängen an einer Gaderobe in einer Kita-Einrichtung (Symbolfoto)
+
Sexueller Missbrauch in Rastatter Kindergarten (Symbolfoto)

Rastatt - Ein Kindergarten-Erzieher soll mindestens 10 Kinder sexuell missbraucht haben. Gegen den 50-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen. Doch gibt es noch mehr Opfer?

Update vom 15. September: Gibt es noch mehr Opfer im Fall eines Erziehers, der in Rastatt mehrere Kinder sexuell missbraucht haben soll? Wie der SWR berichtet, habe der 50-Jährige bereits 2016 in einer anderen Kita in Rheinau-Nord gearbeitet haben. Bislang gebe es aber noch keine Kenntnisse, dass es auch dort zu Übergriffen gekommen ist. Trotzdem sind die Eltern der Kinder Ende des Monats auf eine Informationsveranstaltung eingeladen worden. Da die betroffenen Kinder heute zur Grundschule gehen, sollen auch die Lehrer für das Thema sensibilisiert werden.

Rastatt: Sexueller Missbrauch in 10 Fällen – schwerer Vorwurf gegen Erzieher

Erstmeldung vom 9. September: Am Mittwoch nehmen Beamte der Kripo in Baden-Württemberg* einen 50-jährigen Erzieher fest, der im dringenden Verdacht steht, in einem Kindergarten im Raum Raststatt mehrere Kinder sexuell missbraucht zu haben. Auf die Spur kamen die Ermittler dem 50-Jährigen, nachdem sich eines der Kinder Anfang 2020 seiner Mutter anvertraute, die Ende Juli die Leitung des Kindergartens informierte. Wie HEIDELBERG24* berichtet, stellte der Träger der Einrichtung den Erzieher daraufhin sofort von seiner Arbeit frei und erstattete im August 2020 Strafanzeige.

Raststatt: Sexueller Missbrauch in Kindergarten – Erzieher (50) festgenommen

Nach Vernehmung mehrere Personen und Befragungen von etlichen Kindern verdichtete sich der Verdacht des sexuellen Missbrauchs in dem Kindergarten bei Rastatt immer mehr. „Beim gegenwärtigen Stand der Ermittlungen gehen die Ermittlungsbehörden davon aus, dass der Beschuldigte mindestens 10 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren - teils in schwerer Weise - sexuell missbrauchte“, teilt die Staatsanwaltschaft Baden-Baden am Mittwoch nach der Festnahme des Mannes mit. Es sollen sowohl Jungen als auch Mädchen unter den Opfern des Mannes sein.

Rastatt: Mindestens 10 Kinder missbraucht – schwere Vorwürfe gegen Kindergarten-Erzieher

Gegen den 50-Jährigen wurde ein Haftbefehl eröffnet. Er sitzt seit seiner Festnahme in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Ermittler handelt es sich bei dem Mann, dem sexueller Missbrauch in einem Kindergarten vorgeworfen wird, um einen deutschen Staatsangehörigen ohne Vorstrafen. Er bestreitet die schweren Vorwürfe. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern weiter an. (pol/kab) *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare